Einkaufsmeilen: In München ist am meisten los

Flanieren über Deutschlands Einkaufsmeilen: In der Kaufingerstraße ist am meisten los.
+
Flanieren über Deutschlands Einkaufsmeilen: In der Kaufingerstraße ist am meisten los.

München - Nach einer Untersuchung von Kemper's Jones Lang LaSalle ist die Kaufingerstraße in München Deutschlands bestbesuchte und teuerste Einkaufsmeile - trotz Wirtschaftskrise.

Kemper's Jones Lang LaSalle, die deutsche Handelsimmobiliensparte des internationalen Beratungsunternehmens Jones Lang LaSalle, hat die Besucherzahlen in Deutschlands Einkaufsmeilen gemessen. Am Samstag, den 18. April, wurden zwischen 13 und 14 Uhr bundesweit fast 725.000 Passanten gezählt - eine Steigerung um rund acht Prozent. In München flanierten in dieser Stunde 14.130 Passanten über die Kaufinger Straße.

Gefolgt wird die Landeshauptstadt von der Frankfurter Zeil (12.940 Passanten) und der Kölner Schildergasse. Diese drei Spitzenreiter schieben sich in den vergangenen Jahre die Plätze eins bis drei hin und her.

München hat neben Berlin die meisten sogenannten Hochfrequenzlagen: Mit Kaufingerstraße, Neuhauserstraße, Weinstraße und Tal bietet München gleich vier Einkaufsstraßen, die in Spitzenzeiten von mehr als 5.000 Passanten pro Stunde aufgesucht werden.

mm

Auch interessant

Kommentare