Im Einsatz: Polizeiauto rammt Pkw

+
Auf einer Einsatzfahrt ist am Montagabend ein Zivilfahrzeug der Münchner Polizei mit einem Pkw kollidiert.

München - Auf einer Einsatzfahrt ist am Montagabend am Luise-Kiesselbach-Platz ein Zivilfahrzeug der Münchner Polizei mit einem Pkw kollidiert.

Am Montagabend gegen 22.45 Uhr fuhr eine 32-jährige Polizeibeamtin mit einem Kollegen im zivilen Polizeifahrzeug mit Blaulicht ohne Martinshorn den Luise-Kiesselbach-Platz auf dem mittleren Fahrstreifen in südöstliche Richtung. Als sie den Einmündungsbereich der A 95 geradeaus überqueren wollte, fuhr ein 43-jähriger Informatiker mit seinem Skoda den Luise-Kiesselbach-Platz auf dem linken Fahrstreifen in nordwestliche Richtung. Er wollte an der Einmündung zur Bundesautobahn 95 bei Grün nach links in diese abbiegen.

Die 32-jährige Polizeibeamtin fuhr bei Rot in den Kreuzungsbereich ein, nachdem sie sah, dass die Fahrzeuge auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen sie erkannten und anhielten. Da der 43-Jährige auf dem linken Fahrstreifen das von rechts kommende Polizeifahrzeug nicht erkannte, fuhr er in den Kreuzungsbereich ein und stieß dort mit der Front seines Fahrzeuges gegen dessen vordere, linke Seite.

Bei dem Unfall wurde der 43-Jährige leicht verletzt und begab sich selbst zum Arzt. Die 32-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 32.000 Euro geschätzt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare