1. tz
  2. München
  3. Stadt

Eintritt für Schwimmbäder wird teurer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Sprung ins kühle Nass wird in den Münchner Bädern teurer.
Der Sprung ins kühle Nass wird in den Münchner Bädern teurer. © Haag

Wasserratten müssen ab dem 1. Mai für den Eintritt in allen städtischen Frei- und Hallenbädern ein Zehnerl mehr aus dem Geldbeutel holen.

Im Müller’schen Volksbad, im Cosima Wellenbad sowie im Nordbad erhöhen die Stadtwerke (SWM) die Preise um 20 Cent. In den Saunen gelten ab 1. Mai ebenfalls neue Preise. Dort ist eine Erhöhung in der Regel um 30 Cent beschlossen worden. Durchschnittlich steigen die Eintrittspreise um 2,5 Prozent.

Die Preiserhöhung begründen die Stadtwerke mit gestiegenen Betriebskosten und mit dem jährlichen Millionendefizit der ingesamt 17 Frei- und Hallenbäder.

Der Eintritt in die Olympia-Schwimmhalle wird im kommenden Monat an die Preisstruktur der übrigen Bäder angepasst. Dann entfällt der Früh- und Spätschwimmertarif, es wird jedoch ein Sparpreis angeboten. Für die Sauna treten die Preiserhöhung und die Einführung einer Zeitbegrenzungen erst nach Fertigstellung der neuen kleinen Olympiahalle in Kraft.

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare