Die tz stellt vier Spätberufene vor

Eishockey-Profi und Pilot: Quereinsteiger bei Münchner Polizei

+
Willkommen in München (v.li.): Stefan Heinlein, Matthias Schießl, Benjamin Semmler und Stephan Gottwald sind jetzt Polizeianwärter.

München - Unter den 29 neuen Münchner Polizeianwärtern sind heuer auch ein Kabarettist, ein Eishockey-Profi, ein Pilot und ein Lehramtsstudent. Die tz stellt die Quereinsteiger vor.

Sie sind schon etwas älter. Doch das ist ihre Stärke, denn sie bringen Lebenserfahrung und ihre eigenen Geschichten mit – und was für welche: Unter den 29 neuen Münchner Polizeianwärtern sind heuer auch ein Kabarettist, ein Eishockey-Profi, ein Pilot und ein Lehramtsstudent. Alle vier trieb der Wunsch nach einer sicheren beruflichen Zukunft und die Freude am Umgang mit Menschen zur Polizei. Am 1. Juli begann ihre verkürzte Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Dachau. Danach werden sie im Rahmen des „Sonderprogrammes München“ zehn Jahre lang Dienst in der Großstadt München leisten. Die tz traf vier von ihnen:

Stefan Heinlein (31)

Er studierte Pharmazie und BWL, machte sogar noch das Erste Staatsexamen. Dann aber faszinierte Stefan Heinlein (31) aus Coburg die Ausbildung zum Verkehrspiloten: „Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich das finanziell nicht stemmen kann.“ Im Polizeiberuf fest auf dem Boden und privat so oft wie möglich in der Luft im Luftsportverein – das ist jetzt sein neues Leben.

Matthias Schießl (30)

Seit seinem sechsten Lebensjahr spielt Matthias Schießl (30) aus Regensburg Klavier, war Regensburger Domspatz, hat eine Gesangs- und Musicalausbildung (Tenor in Dracula, City of Angels, Anatevka) und verschrieb sich in den vergangenen Jahren mit Hingabe dem Kabarett („Eierlegende Wollmilchsau“ und „Saitensprünge“ u.a. in Erfurt). „Doch dann habe ich geheiratet und bin Vater geworden. Ich will meiner Familie eine sichere Zukunft bieten und glaube, dass ich bei der Polizei genau richtig bin.“ Schließlich sind auch bei der Polizei die Bühnentalente gefragt.

Benjamin Semmler (29)

„Jeden Tag neue Herausforderungen, neue Menschen. Das ist mein Ding“, sagt Benjamin Semmler (29) aus Augsburg. Er studierte erst Lehramt. Bei der Polizei ist er jetzt glücklicher.

Stephan Gottwald (31)

Der ehemalige Eishockey-Profi Stephan Gottwald (31) war zuletzt Kapitän (und Publikumsliebling!) bei den Starbulls Rosenheim. Mit ihnen stieg er in die DEL 2 auf. Doch diese Karriere hat Grenzen: „Ich habe gutes Geld verdient und viel Spaß gehabt. Aber ich wollte nicht warten, bis man mich irgendwann vom Eis trägt und ich keine berufliche Perspektive mehr gehabt hätte.“ Am Polizeiberuf reizt ihn die Bandbreite der Einsätze und der feste Zusammenhalt unter Kollegen.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare