Eisstock-Spaß im Biergarten

+
Eisstockschießen wird immer beliebter: Erstmals geht das heuer auch im Augsustinerkeller-Biergarten.

München - Der Dauerfrost und und die Rekordkälte bescheren den Münchner Wintersportlern eine Menge Spaß: Im Garten des Augustinerkellers kann man sich auf drei Eisstockbahnen austoben.

Das Wetter in den nächsten Tagen

Brrrr, was für eine Eiseskälte! Ganz Deutschland lag an Weihnachten unter einer Schneedecke – die Gesamtmenge hält den Rekord seit Beginn der Messungen. Auch die Temperaturen sind rekordverdächtig: In der Nacht auf Sonntag wurden in München minus 8,5 Grad gemessen, in Franken bei klarem Himmel sogar minus 20 Grad. Rekordhalter Bad Königshofen verzeichnete minus 24 Grad!

Des einen Leid ist des Wintersportlers Freud: Im Garten des Augustinerkellers an der Arnulfstraße gibt’s heuer erstmals drei Eisstockbahnen auf 25 Meter Natureis mit eingebauten Kühlschlangen. Geöffnet ab 12 Uhr, die Bahnmiete beträgt 24 Euro, die Stöcke kosten vier Euro pro Stunde. In der Berghütte nebenan können sich die Sportler mit Glühwein, Bier und Speisen stärken.

So schön ist heuer der Winter in Bayern

So schön ist heuer der Winter in Bayern

Freilich gibt’s noch viele andere Eisstockschieß-Möglichkeiten in München: Ob die 40 Bahnen am Nymphenburger Kanal bespielbar sind, erfahren Sie aktuell unter Telefon 01 79/1 07 71 87. Wenn die Eisdecke dick genug ist, geht es auch auf dem Hinterbrühler See hoch her. Bei den derzeitigen Bibbertemperaturen ist der Spaß aber wohl gesichert. Auch der Löwenbräukeller an der Nymphenburger Straße hat eine Bahn (nur mit Reservierung unter Tel. 01 57/73 91 67 91; sieben Euro pro Stock und Stunde). Weitere Bahnen finden Sie im Internet unter www.muenchen.de.

nba

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare