Humppa-Wolf: Eläkeläiset in München

+
Finnischer Wahnsinn: Eläkeläiset

München - Eläkeläiset sind in der Stadt. Das bedeutet: Fünf Herren mit Akkordeon, Geige und Keyboard geben im Backstage eine Art Hochgeschwindigkeits-Polka zum Besten - die tz-Kritik.

Die Fans tanzen Pogo, machen eine Polonaise und singen die finnischen Lieder mit. Seit bald 20 Jahren braucht es für einen gelungenen Abend mit den Finnen von Eläkeläiset nur folgende Zutaten: zwei Dutzend bekannte Rock- und Popsongs, einen kräftigen Schuss Selbstironie, Nonsens-Texte, in deren Titel auf jeden Fall das Wort „Humppa“ vorkommen muss – und das ein oder andere kühle Bier.

Wenn Eläkeläiset („Die Rentner“) Hits wie Van Halens Jump oder Kraftwerks Das Model durch den Humppa-Wolf drehen, treiben sie ihre Fans zur Ekstase. Dabei ist Humppa nichts anderes als finnische Volksmusik – doch Eläkeläiset tragen ihre Coverversionen in atemberaubendem Tempo vor. Die Band (Motto: „Alt ist nicht tot“) hat es sich durch vollen Einsatz verdient – und wenn die letzten Humppa-Töne im Backstage verklingen, freuen sich die Fans schon auf das Eläkeläiset-Konzert im kommenden Jahr.

Marc Kniepkamp

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King
„Es ist brutal“: Kunde fotografiert Mäuse in Münchner Burger King

Kommentare