Gelähmter Bub (4) ist traurig

Wer hat das Elektro-Auto von Felix gestohlen?

+
Felix liebte sein Auto, das hier ein Freund anschiebt.

München - Unbekannte Diebe haben dem kleinen Felix (4) sein Elektro-Auto gestohlen – aus dem Keller der Familie. Das Unfassbare wird noch schlimmer, wenn man weiß: Felix’ Beine sind gelähmt.

Felix weiß es noch gar nicht. Seit Tagen erzählt der Vierjährige seiner Mama Elisabeth Baumgartner, wie sehr er sich darauf freut, gemeinsam mit Papa Michael (34) endlich wieder in seinem Buggy durch Garching zu fahren. Doch dazu wird es erst mal nicht kommen. Unbekannte Diebe haben dem Buben sein Elektro-Auto gestohlen – aus dem Keller der Familie. Das Unfassbare wird noch schlimmer, wenn man weiß: Felix’ Beine sind gelähmt.

Der Bub leidet an einer Cerebralparese. Eine Hirnschädigung, die sich bei dem Vierjährigen so auswirkt, dass seine Beine nicht wollen. Felix kann auch nicht frei sitzen. „Einen Rollstuhl haben wir ihm aber noch nicht besorgt“, sagt Mutter Elisabeth dem Münchner Merkur. Seit April hatte Felix aber ein Elektroauto. Seine Eltern hatten ihm den Buggy im Design eines Mini-Cabrio für knapp 200 Euro geschenkt. „Er war ungefähr drei Stundenkilometer schnell und lief mit Strom aus der Steckdose“, erzählt Elisabeth Baumgartner. Felix konnte das Fahrzeug mit dem Lenkrad auch selber steuern. „Aber wir haben uns noch eine Fernbedienung zugelegt, sonst hätte er immer nur Schmarrn gemacht“, erzählt die Mutter lachend. Mit seinem blauen Mini war Felix mobil.

Der Bub mochte sein Auto so gerne, dass sich seine Mutter einen kleinen Trick einfallen lassen musste. „Wir haben ihm gesagt, dass die Mama mit dem Auto nicht umgehen kann, sonst hätte er immer fahren wollen.“ Deshalb ging Papa immer mit Felix auf Tour. Zuletzt am Sonntag – die Baumgartners besuchten die Klimaschutztage in Garching. Felix traf sogar die Bürgermeisterin Hannelore Gabor. Mittags kehrte die Familie heim, stellte den Wagen wie immer neben ihrem Kellerabteil ab und lud ihn an der Steckdose auf.

Am Donnerstag dann die böse Überraschung: Als Elisabeth Baumgartner in den Keller geht, ist das Elektro-Auto weg, das Kabel herausgerissen. Ein Windrad, das Felix in seinem Buggy angebracht hatte, haben die Diebe auf den Boden geworfen. Elisabeth Baumgartner durchsucht alle Räume, die Garage, fragt die Nachbarn: nichts. Der Mini wurde gestohlen. Elisabeth Baumgartner kann kaum fassen, dass jemand so etwas tut: „Dass Felix behindert ist, wusste derjenige ja vermutlich nicht. Trotzdem: Wer klaut einem Kind sein Spielzeug?“

Felix haben die Eltern erst mal nichts gesagt und überlegt, ob sie ihm nicht erzählen sollen, sein Auto sei kaputt. „Wir waren uns nicht sicher, ob er versteht, dass ihn jemand bestohlen hat.“ Nun aber wollen die Eltern dem Buben erklären, dass ihm ein Fremder den Mini weggenommen hat „und dass man so was nicht tut“, sagt die traurige Mutter.

Sebastian Horsch

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare