Rückruf für gefährliche Raketen: EU warnt über Schnellwarnsystem - akute Gefahr droht

Rückruf für gefährliche Raketen: EU warnt über Schnellwarnsystem - akute Gefahr droht

EM-Halbfinale: Das ist in den Biergärten los

+
Fußball-Fieber und Riesen-Stimmung im Paulaner am Nockherberg.

Zigtausende Liter Bier lagern in den Kellern, unzählige Brezn, Hendl und Würstl sind bestellt – die Biergarten-Wirte freuen sich auf einen besonders großen Ansturm der Fußballfans zum Halbfinale am Mittwoch.

Augustinerkeller, Chinaturm & Co. sind gewappnet für die Begegnung der deutschen Elf gegen die Türkei – auch beim Thema Sicherheit.

Zwar rechnen die Wirte nicht ernsthaft mit Zwischenfällen, wollen aber vorbereitet sein. Allein wegen der Menschenmassen: „Ich hatte auch zur WM 2006 Security-Leute, habe sie aber kein einziges Mal gebraucht. Für Mittwoch habe ich wieder welche engagiert, aber höchstwahrscheinlich werden die Jungs nur am Eingang stehen und kontrollieren, dass keiner Krüge mit raus nimmt. Ich glaube nicht, dass die Stimmung aggressiv wird“, sagt Hofbräukeller-Wirt Friedrich Steinberg. „Die Deutschen und die Türken freuen sich beide, dass sie überhaupt so weit gekommen sind. Die Atmosphäre ist super, so wie bei der WM – das hätte ich nicht erwartet.“

Der kulinarische Renner im Hofbräukeller: Bier und Currywurst mit Pommes. „Die verkauft sich bei Deutschland-Spielen wie nix“, sagt Steinberg. Den Trend zur Currywurst kann auch Ralf Sagroske, Biergartenleiter im Chinesischen Turm, bestätigen, genauso wie die fröhliche Stimmung. „Wir haben überhaupt keine Sicherheitsbedenken, zumal wir mit mindestens 90 Prozent deutschen Fans rechnen.“ Vorgesorgt ist am Chinaturm aber trotzdem: Hier passen bei jedem Spiel private Sicherheitskräfte sowie Polizisten in zivil auf, dass alles friedlich bleibt. Im Hirschgarten hat Wirt Johann Eichmeier sein Security-Team fürs Halbfinale aufgestockt, hier sorgen 20 Mann für Ordnung.

Augustinerkeller-Wirt Ludwig Högenauer hat fürs Halbfinale schon „irrsinnig viele Reservierungen“, teils für 20 bis 30 Personen. „Wir sind auf den Ansturm vorbereitet. Aber ich bin mir sicher, dass die Ordner nicht mehr zu tun haben, als Gänge freizuhalten“, sagt Högenauer. „Außerdem sorgen meine über 100 Stammtische dafür, dass die Leut’ sich anständig verhalten.“ Wer sich aufführt, hört von den Stammgästen: „Sowas gibt’s bei uns fei ned!“

„Keine Bedenken“ heißt es auch aus dem Seehaus und vom Paulaner am Nockherberg. Bis zu 6000 Gäste kann Nockherberg-Wirt Peter Pongratz am Mittwoch empfangen – 3000 im Biergarten und 3000 im Saal. Das Bier fließt an insgesamt zwölf Schänken! Kulinarisch hat sich Küchenchef Andreas Geitl als besondere Schmankerl den Nockher-Burger ausgedacht – für die türkischen Fans natürlich ohne Schweinefleisch.

Hier eine Übersicht, was zum Halbfinale in den größten Biergärten der Stadt geboten ist:

Hirschgarten:5 bis 6 Leinwände sind aufgebaut, 8000 Plätze, Adresse: Hirschgarten 1.

Augustinerkeller: 3 Leinwände im Biergarten (5000 Plätze), außerdem im Saal und Alten Lagerkeller (1000 Plätze), Adresse: Arnulfstraße 52.

Paulaner am Nockherberg:Fußball-Party mit Radio Gong, 3000 Plätze im Biergarten und 3000 im Saal, Adresse: Hochstraße 77.

Seehaus:Public Viewing auf Großbildleinwänden, 2500 Plätze, Adresse: Kleinhesselohe 3.

Hofbräukeller:12 Quadratmeter große Leinwand, Ausweichmöglichkeit in den Saal, 1700 Plätze im Biergarten, Adresse: Innere Wiener Straße 19.

Chinesischer Turm:Public Viewing für 7000 Personen, Englischer Garten 3.Aumeister: 12 Quadratmeter große Leinwand, 3300 Plätze, Sondermeierstraße 1.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf, dann wiegeln die Verantwortlichen ab
OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf, dann wiegeln die Verantwortlichen ab
„Macht keinen großen Sinn“: Wirt in Münchner Traditions-Gasthaus hört auf - Der Nachfolger ist stadtbekannt
„Macht keinen großen Sinn“: Wirt in Münchner Traditions-Gasthaus hört auf - Der Nachfolger ist stadtbekannt
Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Er klingelte, dann fiel er über sie her - DHL-Paketbote vergewaltigt junge Münchnerin (20)
Entlarvende Fotos aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Entlarvende Fotos aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler

Kommentare