Drei Wochen Pause

Eisbach-Welle für Surfer stillgelegt

1 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo die Surfer normalerweise den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
2 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
3 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
4 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
5 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
6 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
7 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.
8 von 8
Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten. Grund dafür ist die Bachauskehr des Eisbachs, die Surfer wurden im Vorfeld informiert.

München - Die berühmte Eisbach-Welle im Englischen Garten am Haus der Kunst ist für drei Wochen stillgelegt. Nur noch ein kleines Rinnsal plätschert an der Stelle, wo normalerweise die Surfer den ganzen Tag auf der Welle reiten.  

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball
7000 Frühaufsteher feiern beim Kocherlball

Kommentare