Polizei stellt Trio

Jugendgruppen geraten im Englischen Garten aneinander - Tourist (18) wird Besuch so schnell nicht vergessen

Die Polizei wurde zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Englischen Garten gerufen (Symbolbild).
+
Die Polizei wurde zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Englischen Garten gerufen (Symbolbild).

Sein Aufenthalt in München brachte eine schmerzhafte Komponente mit sich. Ein junger Tourist wurde im Englischen Garten angegriffen.

  • Teenager trugen im Englischen Garten Meinungsverschiedenheiten aus.
  • Im Zuge dessen wurde ein 18-Jähriger, der zu Besuch in München war, am Kopf verletzt.
  • Die Polizei ermittelt.

München - Am Montag (20. Juli) waren bei sommerlichen Temperaturen drei Münchner Jugendliche (im Alter von 14, 16 und 17 Jahren) im Englischen Garten unterwegs. Gegen 23.15 Uhr kam es zwischen dem Trio und einer weiteren großen Gruppe von feiernden Leuten zum Streit. Die folgenden Geschehnisse hat die Polizei in ihrem Pressebericht geschildert.

München: Jugendgruppen geraten im Englischen Garten aneinander - Tourist (18) wird Besuch so schnell nicht vergessen

Im Verlauf des Zwists nahmen die drei Jugendlichen immer wieder Glasflaschen, zerbrachen sie und „hielten sie bedrohlich in der Hand“. Ein 17-Jähriger aus dem Landkreis München versuchte, einem der Teenager einer der zerbrochenen Flaschen abzunehmen. Er verletzte sich dabei an der Hand.

Ein anderer aus dem anfangs erwähnten Trio schlug daraufhin einem 18-jährigen Touristen eine der zerbrochenen Glasflaschen auf den Hinterkopf und verletzte ihn dadurch leicht. 

Zoff in München: Teenager geht auf 18-Jährigen los

Zwischenzeitlich alarmierte Polizeibeamten konnten die drei Teenager im Anschluss stellen und zur Polizeiinspektion 13 (Schwabing) bringen. 

Sie wurden nach einer erkennungsdienstlicher Behandlung den Eltern beziehungsweise der zuständigen Betreuungseinrichtung übergeben. Sie erwarten nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Bedrohung. Das Kommissariat 23 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tz) Im Corona-Sommer spielt sich das Nachtleben in München eben im Freien ab. Am Gärtnerplatz zeigen sich die damit einhergehenden Probleme wie unterm Brennglas.

In der Altstadt kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags wurde gegen einen 17-Jährigen erlassen.

Auch interessant

Meistgelesen

Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Neue Mega-Staufalle in München: Autofahrer kalt erwischt - KVR zieht erste Bilanz
Neue Mega-Staufalle in München: Autofahrer kalt erwischt - KVR zieht erste Bilanz

Kommentare