Für vier Mio. Euro! Söder stellt Pläne vor

Englischer Garten soll zur "Erlebniswelt" werden

+
Der Englische Garten am Morgen

München - Unser Park soll schöner werden. Finanzminister Markus Söder (CSU) hat am Mittwoch seine Pläne für die Zukunft des Englischen Gartens vorgestellt: ein Vorab-Spaziergang mit zehn Änderungen.

Eine ganze „Erlebniswelt“ soll da entlang der Isar entstehen, wie er sagte. Insgesamt vier Millionen Euro nimmt der Freistaat für zehn einzelne Projekte in die Hand. Ein guter Teil davon ist sogar schon bald fertig, im kommenden Sommer gibt’s dann das ganze Paket, die komplette Schönheitskur. Muss auch sein, sagt Söder – schließlich ist der Englische Garten ja ein Aushängeschild der Stadt. Der Minister denkt da zum Beispiel an die Touristen: „Denn die gehen als erstes in den Englischen Garten, wenn sie nach München kommen.“ Was sie dann dort in Zukunft sehen werden? Zum Beispiel einen runderneuerten Bereich rund um den Chinesischen Turm, einen Vogellehrpfad und einen restaurierten Monopteros.

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Wir machen hier schon mal einen Vorab-Spaziergang. Bitteschön:

 

1. Monopteros

Graffiti und Verwitterung haben Spuren am Monopteros hinterlassen. Daher restauriert die Schlösserverwaltung den Rundtempel. Kosten und Fertigstellung: noch unbekannt.

2. Vogellehrpfad

Über 60 verschiedene Vogelarten sind im Englischen Garten daheim, darunter Specht und Amsel. Schon in wenigen Tagen gibt’s neue tierische Info-Tafeln, verteilt über den Park.

3. Pfad im Fluss

Barfuß über die Isarkiesel spazieren, das frische Wasser an den Zehen spüren …Wunderbar! Bald zu erleben auf dem neuen Barfuß-Erlebnispfad im Flussbett (zehn Meter lang).

4. Hunde-Auslauf

Baumstämme zum ­Balancieren und große Sandflächen zum Buddeln: In der Hundefreilaufzone haben die Vierbeiner das Sagen. Schon in den nächsten Tagen fertig!

5. Steinerne Bank

Diese Bank hat König Ludwig I. aufstellen lassen. Ob er auch mal drauf saß, ist nicht überliefert. 175 Jahre sind lang – jetzt ist es Zeit fürs Renovieren und Saubermachen!

6. Rund um den Chinesischen Turm

Hier wird’s gleich eine ganze Reihe von Neuerungen geben – etwa umgebaute Parkplätze, eine verbesserte Schankanlage und einen neuen Spielplatz. Baubeginn im Herbst.

7. Altes Karussell

Storch, Strauß und Kamel: Die Tiere des historischen Kinderkarussels sind alle aus Holz. Und sie drehen schon seit 100 Jahren ihre Kreise. Verschönern und restaurieren!

8. Geschichts-Tafeln

Wie hat das hier früher ausgesehen? Schauen Sie einfach nach – und zwar auf den neuen ­Tafeln, die bald an fünf verschiedenen Plätzen stehen. Da gibt’s nämlich historische Fotos.

9. Königs-Platzerl

Von diesen Stellen aus soll König Ludwig II. immer seine Spaziergänge gestartet haben. Die Schlösserverwaltung will hier Sitzbänke aufstellen – im Stil des 19. Jahrhunderts.

10. Führungen

Experten der Schlösserverwaltung führen durch den Englischen Garten. Die Touren starten an diversen Punkten und erzählen kleine Geschichten vom Park und den Menschen.

Patricia Kämpf

 

Karlsplatz, Brötchen, Straßenbahn: Was Münchner niemals sagen würden

Mit neuen Begriffen: Was Münchner nie sagen würden

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare