Live-Mitschnitt der Polizei

So hinterhältig funktioniert der Enkeltrick

München - Der Enkeltrick ist eine besonders hinterhältige Betrugsform und kann für die Betroffenen oft existenzielle Folgen haben. Hier hören Sie einen Originalmitschnitt der Polizei.

Das Gespräch ist nicht gestellt. Es stammt aus einem Original-Abhörprotokoll der Polizei und dokumentiert eindrucksvoll, wie raffiniert ein Enkeltrickbetrüger eine alte Dame in Sekundenschnelle in sein Lügennetz verstrickt. Wie er sie ganz beläufig ausfragt und ihre Zahlungsbereitschaft testet. Solange, bis „das liebe Omilein“ tatsächlich zur Bank geht, um den vermeintlichen Enkel Marko mit 25.000 Euro aus der Patsche zu helfen.

Hier können Sie den Enkeltrick anhören

Der Mitschnitt ist Bestandteil der großangelegten Kampagne der Münchner Polizei gegen diese besonders bösartige Betrugsmasche, die meist alleinstehende Senioren trifft. Die Täter suchen sich die Opfer anhand altmodischer Vornamen aus dem Telefonbuch. Bis Ende Juli wurden allein in München 298 Enkeltrickdelikte verzeichnet. In 17 Fällen hatten die Täter Erfolg. Schaden: 505.300 Euro – das ist das Siebenfache gegenüber dem Vorjahr!

Derweil schmiedet die Polizei und das Münchner Sicherheitsforum immer weiter an der Allianz gegen den Trickdiebstahl. Neu im Boot: Die Hypo-Vereinsbank. Vertreten von Regionalleiter Dieter Möglich, der für 500.000 Privatkunden mit zehn Milliarden Privatvermögen und 1.300 Mitarbeiter in 106 Münchner Hypofilialen verantwortlich ist. Aufmerksame Bankmitarbeiter sind die letzten in der Kette, die einen Betrug im Ernstfall verhindern können. Die Bank verteilt jetzt 50.000 Flyer und 2.000 Plakate.

münchen.tv zeigt drei neue Spots, gewarnt wird auch über infoscreen in der U-Bahn sowie bei zahlreichen Info-Ständen der Polizei. Unter der Rufnummer 089/2910-4444 beraten Polizisten Senioren auch persönlich über vielfältige Angebote und Kurse.

Dorita Plange

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare