Enkeltrick-Betrüger scheitern

München - Der Enkeltrick-Betrug funktioniert scheinbar längst nicht mehr so oft wie früher. Mehrere Senioren meldeten Anrufe, auf die sie nicht hereinfielen.

Innerhalb von nur zwei Tagen meldeten sich bei der Polizei zwölf Senioren, die solche Anrufe bekommen hatten, aber nicht mehr darauf hereinfielen. Bei dieser Masche geben sich die Täter sehr geschickt als Verwandte, ehemalige Bekannte oder Arbeits­kollegen aus, die sich in einer Notlage befänden und kurzfristig um ein Darlehen bitten. Dann schicken sie einen Boten, um das Geld zu holen. Ihre meist betagten Opfer suchen die Täter anhand altmodischer Vornamen im Telefonbuch.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare