Zu Besuch in der Redaktion

Eros Ramazzotti steht auf München und die tz

München - Eros Ramazzotti in München, Eros Ramazzotti bei der tz! Es war ein gelungener Besuch am Mittwochnachmittag in unserer Redaktion. Seinen Fans verspricht er einen weiteren Auftritt.

Im Gepäck hatte der Italo-Superstar sein neues Album Noi, gute Laune und einem Knüller für alle Fans: Der Musiker kommt jetzt nicht nur am 5. April, sondern auch am 6. April mit seiner Noi-World-Tour-2013 nach München!

Mit großem Gefolge (Manager, Assistent, Dolmetscherin, Veranstalter und Freunden) kam Eros Ramazzotti, und musste schon im Verlagshof an der Paul-Heyse-Straße erste Autogramme geben und seine Fans begrüßen. Kein Wunder, München liebt Eros – und Eros liebt München, wie er der tz verriet.

Hier gab er sein allererstes Konzert im Fernsehen – kurz nach seinem Sieg in San Remo 1984 mit Una storia importante. Doch statt auf einer Fernsehbühne stand er damals im Tierpark Hellabrunn zwischen Tieren. „Das war wirklich etwas mystisch und absurd, aber es hat viel Spaß gemacht“, erinnert sich Eros. Danach ging seine Karriere in Deutschland steil nach oben, nicht zuletzt, weil ihm Peter Maffay unter die Arme griff. „Ihm bin ich wirklich zu Dank verpflichtet, er hat mir in den 90er-Jahren viel geholfen.“ Und so wurde Eros mit seinem Italo-Pop schnell zum absoluten Exportschlager in Europa. „Als ich in Deutschland mit meiner Musik erfolgreich war, klappte es dann auch in Italien“, lacht Eros.

Überhaupt: Die deutschen Fans haben Eros Herz im Sturm erobert: „Wie sie immer alle meine Lieder singen können, obwohl es nicht ihre Sprache ist: Das ist unglaublich toll“, sagt der 49-Jährige. Und so freut er sich jedes Mal, wenn die Konzerthallen aus allen Nähten platzen. „Dann wird getanzt, gesungen – einfach toll.“

Eros Ramazzotti steht auf München und die tz

Eros Ramazzotti steht auf München und die tz

München gilt als die nördlichste Stadt Italiens – und auch Eros mag das Flair bei uns. „Die Mentalität ist eine ähnliche wie in Mailand – doch die Italiener könnten sich ruhig ein paar Scheiben abschneiden, wie beispielsweise das Umweltbewusstsein.“

Was Eros auch liebt? Fußball! Wann immer er Zeit hat, schaut er Fußball – am liebsten von seiner Lieblingsmannschaft Juventus Turin. Aber auch den FC Bayern findet Eros Ramazzotti gut. „Der FC Bayern spielt wirklich sehr guten Fußball, er hätte eigentlich die Champions-League gewinnen sollen. Diese Jahr wird’s aber leider schwierig: Schließlich spielt Juventus mit“, lacht der 49-Jährige.

Ob Oktoberfest („Da war ich vor Jahren mal – und es war sehr lustig“), das bayerische Bier („Das schmeckt.“) oder seine bayerischen Fans („Ich freue mich auf die Konzerte“): Eros Ramazzotti ist ein wahrer München-Fan.

AW/OME/DAC

Rubriklistenbild: © Westermann

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare