Sie erstach ihren brutalen Ehemann

+
Weinte vor Gericht: Natascha S.

München - Natascha (30) und ihre Kinder wurden immer wieder von ihrem Ehemann verprügelt. Bei einer Attacke anfang des Jahres stach die 30-Jährige zu.

Sie hat viel durchgemacht mit ihrem Ehemann. Während Natascha S. (30) zwei Schichten als Putzfrau schuftete, vertrödelte Ljuba S. die zeit mit Computerspielen. Bei jeder Kleinigkeit rastete er aus, verprügelte sie und die drei Kinder. Am 3. Januar ging er wieder auf sie los, schlug ihr einen Zahn aus. Da packte sie ein Küchenmesser und rammte es ihm in die Brust - mitten ins Herz! Er starb.

Jetzt muss sie sich wegen Totschlags vor dem Schwurgericht verantworten. „Ich habe ihn gestochen“, sagt sie weinend. „Ich frage mich jeden Tag warum.“

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare