Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Münchner Olympioniken ausgeschieden

Judoka Englmaier und Schwimmerin Wenk raus

+
ARCHIV - Tobias Englmaier (r.) während der Judo-WM in Paris 2011.

London - Münchner Olympia-Traum geplatzt: Judoka Tobias Englmaier ist bereits in der ersten Runde des ausgeschieden. Auch Schwimmerin Alexandra Wenk ist raus.

Der 24-Jährige aus Großhadern unterlag am Samstag zum Auftakt in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm dem starken Armenier Johannes Dawtjan und schied damit frühzeitig aus. Für Englmaier war es der erste Auftritt bei Sommerspielen.

Olympia: Spektakuläre Bilder von der Eröffnungsfeier

Olympia: Spektakuläre Bilder von der Eröffnungsfeier

"Ich habe zu lange gewartet. Ich habe ihn einfach zu wenig unter Druck gesetzt", sagte Englmaier nach seinem frühen Aus tief enttäuscht. Gegen den EM-Zweiten geriet der junge Deutsche von Beginn an in die Defensive und lag zur Hälfte des Kampfes bereits knapp im Hintertreffen.

Am Schluss setzte der 24-Jährige alles auf eine Karte, musste dann aber einen Konter hinnehmen, der den Kampf wenige Sekunden vor Ablauf der regulären Zeit beendete. "Am Ende musste ich einfach mehr Risiko gehen", sagte Englmaier.

Auch Olymia-Debütantin Alexandra Wenk ist am ersten Tag ausgeschieden. Bei den Schwimm-Wettbewerben scheiterte sie über 100 m Schmetterling schon im Vorlauf. Die 17 Jahre alte Gymnasiastin aus München kam in 58,85 Sekunden nur auf den 21. Platz. Wenk, die sich eigentlich nur für die Lagenstaffel qualifiziert hatte, blieb 26 Hundertstel über ihrer Bestzeit. Vorlaufschnellste war Weltmeisterin Dana Vollmer (USA) mit Olympiarekord (56,25).

dpa/SID

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare