Ethanolofen explodiert: 25-Jähriger löscht Brand selbst

München - Nach der Explosion eines Ethanolofens hat ein 25-jähriger Mieter das Feuer in seiner Wohnung selbst gelöscht. Jetzt ermitteln die Brandfahnder nach der Explosionsursache.

Der 25-Jährige hatte in seinem Schlafzimmer in der Krumenauerstraße einen Ethanolofen. Bevor er sich schlafen legte, schürte er den Ofen an.

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es am Mittwoch gegen 13.15 Uhr im Bereich des Ofens zu einer Explosion. Durch die Druckwelle wurde die Trennwand zwischen Schlafzimmer und Bad komplett zerstört. Den entstandenen Brand löschte der unverletzte 25-Jährige selbst.

Durch die Explosion entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Brandfahnder der Münchner Polizei haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und such nach der Explosionsursache.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare