Experte: EHEC durch Landwirtschaft begünstigt

München - Hans Dieter Nothdurft von der LMU München sieht einen Zusammenhang zwischen dem EHEC-Infektionen und der industriellen Landwirtschaft. Er sieht aber ein rasches Ablaufen der Epidemie.

Der Münchner Infektionsmediziner Professor Hans Dieter Nothdurft sieht die derzeitigen EHEC-Infektionen in Zusammenhang mit der industriellen Landwirtschaft. Dort werde auf den Feldern Gülle ausgebracht, die den Keim enthalte, sagte der leitende Oberarzt der Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin der Ludwig- Maximilians-Universität München am Freitag. Etwa jede fünfte Kuh trage irgendwelche EHEC-Erreger in sich. Damit seien sie ebenso wie Schafe und Ziegen potenzielle Verbreiter. Zudem würden die Tiere in der konventionellen Haltung mit Antibiotika behandelt. Dies könne die Resistenz des aktuellen, sehr seltenen Keims begünstigt haben.

Erkrankungen mit dem Darmbakterium Escherichia coli habe es auch in der Vergangenheit immer wieder gegeben. “Das Besondere ist jetzt, dass sich die Infektion sehr rasch ausbreitet.“ Auch die hohe Zahl von schweren oder gar lebensbedrohlichen Fällen sei ungewöhnlich. Von deutlich mehr als 700 Fällen in Deutschland würden rund 200 als schwer eingestuft, bisher seien nur fünf bis zehn Prozent der Fälle schwer verlaufen.

Nothdurft warnte vor einem zu leichtfertigen Umgang mit möglicherweise belastetem Gemüse. “Die Vorsichtsmaßnahmen sind gerechtfertigt“, betonte er. Waschen von Gurken, Tomaten und Salat alleine genüge nicht. Zwar sitze die Mehrzahl der Keime außen an der Schale oder Haut. “Aber man weiß nicht, ob innen auch etwas ist.“

Nothdurft rechnet mit, dass die Epidemie bald in den Griff zu bekommen sei. “Was sich sehr schnell ausbreitet, ist meist auch schnell wieder am Abflauen.“ Sei das kontaminierte Gemüse vernichtet oder verzehrt, falle die Hauptinfektionsquelle weg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn München: Fahrzeugstörung - Verzögerungen auf Stammstrecke
S-Bahn München: Fahrzeugstörung - Verzögerungen auf Stammstrecke
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare