1. tz
  2. München
  3. Stadt

Express-S-Bahn kommt schon 2009

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In 29 statt wie bisher 41 Minuten soll es ab Dezember 2009 mit der Express-S-Bahn vom Hauptbahnhof zum Flughafen gehen.
In 29 statt wie bisher 41 Minuten soll es ab Dezember 2009 mit der Express-S-Bahn vom Hauptbahnhof zum Flughafen gehen. © Bodmer

Der Münchner Flughafen soll schon mit dem Fahrplanwechsel 2009 mit einer lange geforderten Express-S-Bahn-Linie angebunden werden.

Dies bestätigten Airport-Chef Michael Kerkloh und Bahnkreise der tz exklusiv. Die neue S-Bahnlinie soll am Hauptbahnhof starten und nur in Moosach, Neufahrn und vielleicht am Besucherpark halten. Die Fahrzeit wird je nach Zahl der Haltestellen zwischen 25 und 29 Minuten betragen (bisher 41 Minuten).

Nach dem Aus für den Transrapid im Frühjahr hatte die Staatsregierung offiziell bestritten, dass es einen „Plan B“ gibt. Tatsächlich aber arbeiten Bahn und Wirtschaftsministerium seit damals an einer schnell zu realisierenden Lösung: und das ist Otto Wiesheus alter, von ihm so bezeichneter „Humpel-Express“.

München verliert sein letztes Stückchen Transrapid - Der Abbau am Flughafen

Fotostrecke

Lesen Sie auch:

U6 bis Neufahrn? Möglich, aber...

München verliert sein letztes Stückchen Transrapid

Bayern investiert Transrapid-Geld in die Forschung

Transrapid: Bayern beharrt auf Zusagen

Der frühere bayerische Wirtschaftsminister und jetzige Bahnvorstand hatte im Jahr 2000 vorgeschlagen, eine Express-Linie vom Hauptbahnhof mit Halt in Neufahrn auf der bestehenden Trasse direkt zum Airport pendeln zu lassen. Direkt davor sollte die reguläre S 1 mit Stopp an allen Unterwegshalten verkehren, von der die Passagiere dann zum Airport umsteigen können.

Flughafen-Chef Michael Kerkloh bestätigte der tz: „Diese Lösung soll schon 2009 kommen.“ Bahn und Wirtschaftsministerium hätten sich auf die Lösung geeinigt. Nach der Fertigstellung eines Brückenbauwerkes mit Extra-Gleis in Neulustheim kann die Bahn unter Ausnutzung aller Reserven noch eine zusätzliche Linie im 20-Minuten-Takt auf der Strecke fahren. Die S-Bahn hat auch genug Züge dafür.

Die einzigen Probleme: Die Schranken in Schleißheim, die bereits jetzt 30 Minuten pro Stunde geschlossen sind. Künftig werden es 42 Minuten sein. Zudem gibt es wahlbedingt derzeit keinen Verkehrsminister, der die Leistungen bei der Bahn auch bestellt.Für Airport-Chef Michael Kerkloh ist Wiesheus „Humpel-Express“ nur ein Zwischenschritt: „Mittelfristig brauchen wir einen richtigen Flughafen-Shuttle.“ Diesen Zug mit mehr Service und Komfort und einer Bordkartenausgabe will die Flughafengesellschaft selber betreiben. Durchführen soll ihn die Bayerische Oberland-Bahn. Erste Gespräche mit Geschäftsführer Heino Seeger haben bereits stattgefunden.

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare