Express-S-Bahn: Das sagen die User

München - Statt einem zweiten Tunnel soll München nun eine Express-S-Bahn bekommen. Das sorgt nicht nur unter Politikern für hitzige Diskussionen. Auch unsere User halten mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg.

Ein neuer S-Bahn-Tunnel für München ist offenbar nicht mehr finanzierbar. Nun sollen knapp eine Milliarde Euro an Landesmitteln umgelenkt werden. Mit einem Zwei-Säulen-Konzept soll die Situation im Nahverkehr entschärft werden. Dazu würde auch eine Express-S-Bahn gehören. Die User sind was das betrifft jedoch geteilter Meinung.

Mobilitätsfreund ist von den neuen Plänen angetan: "Der jahrzentelange Stillstand und die Untätigkeit im Bahnknoten München kann damit endlich beendet werden. Der 2. SST blockiert seit 15 Jahren jegliche Ausbaumaßnahmen. Selbst die, die überhaupt nichts mit der 2. SST zu tun haben. (...) Mit sehr wenig Geld und einigen Maßnahmen können sehr schnell sehr wirksame Verbesserungen im S-Bahn, Regionalbahnverkehr, Fernverkehr und auch für den Güterverkehr vorgenommen werden."

Ganz anders schätzt hingegen Molotov die Entwicklung ein: "Und wieder mal nur ne Billiglösung für unsere Stadt, die nächste Billiglösung steht mit dem Tunnel im englischen Garten schon an, denn dieser wird nicht kommen, ebensowenig wie ein vernünftiger Hbf."

"...oder irgendeine Krötenart ist im Weg"

Shanghai sieht die Entscheidung so: "Der plötzliche Kostenanstieg war darauf zurückzuführen, dass die Erbauer der Bahn für sämtliche Unwegbarkeiten in Haftung genommen werden sollten. Dass München keinen Transrapid hat ist sehr schade und hätte das Problem gelöst. Herrn Ude war es egal, ob München eine vernünftige Anbindung an den Airport hat, wichtiger für Ihn war es, gegen die CSU zu stimmen."

Nervig ist überzeugt: "Wäre Olympia 2018 gekommen, würde man schon bauen. Merke, nur wenn das Prestige von Politikern gefördert werden kann ist Geld da, wen interessieren schon die Pendler in Zeiten ohne Wahlkampf und ohne Prestigeobjekt. (...) Mal sehen wann die Maßnahmen kommen, geredet ist bei Politikern aller Faktionen schnell. Und zum Schluß ist die S-Bahn dann zu laut und die Grünen sind wieder dagegen oder irgendeine Krötenart ist im Weg."

Seit Jahren wird der Nahverkehr für Pendler nicht attraktiver

ichsachmal sieht das ähnlich: "Das passiert, wenn man erstmal jahrelang herumlabert und nicht in die Pötte kommt. Damit hat man ja schon den Transrapid totgelabert und schlußendlich begraben und nun eben auch den Ausbau der Stammstrecke."

Auch Ghostwriter ist genervt, weil in seinen Augen zu viel Zeit verschwendet wurde: "Verabschiedet im Landtag vor drei Jahren. Jetzt stellt man fest, das „Herzstück“ (Anmerkung der Redaktion: des Konzepts), die 2. Stammstrecke ist nicht finanzierbar. Drei Jahre Versäumnis, um etwas zu tun!"

"Ohne Worte!!!!!", findet Paulinsche99 und ergänzt: "So schaffen es die seit Jahren regierenden Rotsocken nicht, den öffentlichen Nahverkehr für Pendler attraktiver zu gestalten, selbst Parkzonen und die unsinnige Umweltplakete schreckt uns Pendler nicht ab, auf die anfällige S-Bahn oder U-Bahn auszuweichen!!!!"

Innovative Vorschläge: Ringschluss wäre sinnvoll

Silsonste ist skeptisch: "Ich frage mich, warum der ganze Verkehr durch München durch muss oder ob es nicht sinnvoller wäre, unter Einbeziehung der vorhandenen Bahnhöfe eine äußere Ringlinie zu diskutieren, z.B. Eichenau, Olching, Dachau, Garching etc."

ThomasDieWespe ist ähnlicher Meinung: "Ein kompletter geschlossener Ring wäre sicherlich das Sinnvollste. Ähnlich wie es das bei den Autos ja auch gibt. Mittlerer Ring und A99. Soetwas ähnliches müsste es für U-Bahn und S-Bahn auch geben. Aber es sollte kein halber Kreis, sondern ein ganzer geschlossener Kreis sein, nur dann macht es auch wirklich für alle Sinn."

Die wohl innovativste Idee kommt von Thai: "Sinnvoller als ein Transrapid vom Flughafen München zum HBf München wäre ein Transrapid vom Flughafen München zu den Flughäfen Stuttgart und Nürnberg (warum muss man nach Nürnberg fliegen, doch nur weil man wenn man am Flughafen München ankommt nicht erst zum HBf zuckeln will um nach Hause zu kommen)."

MitVielVerdruss hat zieht folgendes Fazit: "Kosmetik statt Innovation; Schmerzmittel statt Heilung; Ausflüchte statt Fakten; WischiWaschi statt Taten"

Ganz anders geht mani08 an die Sache ran. Für ihn ist spätestens jetzt klar: "Es lebe das Auto"

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen

Kommentare