Profil nicht aktuell

Bei Facebook ist Ude noch Münchens OB

+
Christian Udes Facebook-Seite.

München - Christian Udes Facebook-Seite sorgt für Verwirrung: Laut seinem Profil in dem sozialen Netzwerk ist Ude immer noch Münchens Oberbürgermeister.

Der Chef im Rathaus ist momentan Josef Schmid (45, CSU) – als Bürgermeister und damit als Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Und wen vertritt er da? Wenn’s nach den sozialen Netzen im Internet geht, dann heißt der amtierende OB nach wie vor Christian Ude (67, SPD)!

So nachzulesen auf Udes Facebook-Seite im Internet, die über 19 000 Fans zählt. Dort ist Ude als OB und als Kandidat der SPD für die Landtagswahl aufgeführt. Aber klar: Beides ist längst überholt. Ude zur tz: „Natürlich kandidiere ich nicht mehr als Ministerpräsident, das können sie mit Sicherheit ausschließen …“

Sein Team habe schlicht vergessen, nach den Wahlen in den Jahren 2013 und 2014 die Angaben zu aktualisieren. „Ich verfasse nur die aktuellen Beiträge selbst, alles andere überlasse ich lieber meinem Team“, sagt Ude. Aber: „Ich werde das so schnell wie möglich ändern lassen.“ Am Mittwoch kann er die Sache mit seinem Nachfolger Dieter Reiter (57, SPD), dem amtierenden OB, klären: Der ist wie Ude bei der Vollversammlung des Städtetags in Dresden. Ude ist da, „weil der Städtetag in seiner unendlichen Weisheit mir die Ehrenmitgliedswürde zuteil werden lassen will.“ Dafür unterbricht Ude sogar seinen Mykonos-Urlaub.

Studie zeigt: So beliebt sind Münchens Politiker

Dieter Reiter
Dieter Reiter (SPD): 83,6 Prozent. © Jantz Sigi
Josef Schmid
Josef Schmid (CSU): 69,8 Prozent. © Bodmer Oliver
Christine Strobl
Christine Strobl (SPD): 74,5 Prozent © B. Lindenthaler
Florian Roth
Florian Roth (Grüne): 72,1 Prozent © Haag Klaus
Gülseren Demirel
Gülseren Demirel (Grüne): 58,3 Prozent © Haag Klaus
Alexander Reissl
Alexander Reissl (SPD): 62,9 Prozent © Haag Klaus
Johann Altmann (FW): 49,1 Prozent © Haag Klaus
Hans Podiuk (CSU): 42,1 Prozent © Haag Klaus
Michael Mattar (FDP): 40,3 Prozent © Bodmer Oliver

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Bettler-Alarm in der U-Bahn - MVG warnt vor der Musik-Masche
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Verbotener Tanz in Striptease-Bar: Razzia in der Maxvorstadt
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.