Stellen Sie Fragen, die Sie bewegen

Diskutieren Sie mit unseren Online-Chefredakteuren in neuer Facebook-Gruppe

+
Markus Knall (links) und Thomas Kaspar sind die Chefredakteure von Merkur.de und tz.de. 

Werden Sie jetzt Mitglied der Facebook-Gruppe, die unsere Online-Chefredakteure persönlich gegründet haben: Markus Knall und Thomas Kaspar laden Sie zu Diskussionen ein: über Online-Journalismus im Allgemeinen und unser Nachrichtenangebot im Speziellen. 

Die Chefredakteure von Merkur.de und tz.de laden Sie, liebe Leser, ein, Teil der neuen Diskussionsgruppe zu werden: In der öffentlichen Facebook-Gruppe Chefredakteurs-Club Merkur tz haben Sie die Gelegenheit, Markus Knall und Thomas Kaspar genau die Frage zu stellen, die Sie bewegt. Oder Sie beteiligen sich an Diskussionen, die unsere Chefredakteure oder andere Gruppenmitglieder angestoßen haben. 

Zum Start möchten die beiden Chefredakteure mit Ihnen über Thesen des Medienwissenschaftlers Michael Haller diskutieren. Die erste These in dieser Reihe ist diese:  „These 1: Polit-Marketing. Der Informationsinput der tagesaktuellen Medien kommt heute überwiegend von den Output-Routinen der politischen, wirtschaftlichen und behördlichen Institutionen mit deren Dienstleistern.“ Wie sehen Sie das, liebe Leser? Sind die Medien Ihrer Meinung nach zu reaktiv? Übernehmen wir zu oft Inhalte der Output-Dienstleister, ohne diese zu hinterfragen?

Fühlen Sie sich eingeladen, mit Markus Knall und Thomas Kaspar darüber auf Facebook zu diskutieren

Die beiden Digital-Chefs von Merkur.de und tz.de gehen gern auf jede Frage ein. Bitte haben Sie Verständnis, dass sie aus Zeitgründen nicht auf jede Frage oder jeden Themenvorschlag sofort antworten können. 

Kennen Sie schon unsere nützlichen S-Bahn-Gruppen auf Facebook? Sollten Sie!

Wir haben für jede S-Bahn-Linie eine Facebook-Gruppe gegründet, in der sich Fahrgäste selbst organisieren können: Bilden Sie Fahrgemeinschaften, wenn Ihre S-Bahn ausfällt. Organisieren Sie ein Taxi und teilen Sie sich mit mehreren die Kosten. Oder bitten Sie andere Betroffene schlicht um Hilfe - oder bieten Sie einen Platz in Ihrem Auto an. Zusammen mit anderen Pendlern sind Sie im S-Bahn-Chaos weniger allein. Hier gelangen Sie zur Liste aller S-Bahn-Gruppen auf Facebook

Wir haben fünf interessante Facebook-Gruppen für München und Umgebung vorgestellt

Hinter den Türen der Münchner Facebook-Gruppen ist ein spannender Mikrokosmos entstanden, der die Menschen dieser Stadt auf einem digitalen Marktplatz zusammenbringt. Wir stellen Ihnen auf unserer Themenseite fünf Gründer und Administratoren dieser Gruppen vor. Sie leiten eine Facebook-Gruppe? Wir haben für Gruppen-Administratoren in München und Umgebung eine Facebook-Gruppe gegründet. Darin tauschen sich die Mitglieder über ihre Erfahrungen aus, teilen Ideen und unterstützen sich – denn Tipps sind wertvoll. Werden Sie jetzt Mitglied.

Sehen Sie ein Video des ersten Treffens von Münchner Gruppen-Admins, das wir organisiert haben

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion