Facebook-Hit

Was man in München gesehen haben sollte

+
Die Facebook-Seite sammelt zur Zeit viele Likes

München - Welche Orte und Sehenswürdigkeiten sollte man als echter München-Liebhaber in der Landeshauptstadt gesehen haben? Eine Gruppe bei Facebook geht dieser Frage nach.

Traumhafte Strände, ein fantastisches Bergpanorama und wunderschöne Gebäude - als alteingesessener Münchner kennt man in der Landeshauptstadt viele schöne Orte. Doch welche sollte man unbedingt gesehen haben?

Nach dem Vorbild anderer Facebook-Gemeinschaften, die sich mit schönen Plätzen auf der ganzen Welt beschäftigen, hat sich vor kurzem eine neue Gruppe gegründet, die sich mit den einzigartigen, schönsten und skurrilsten Orten und Sehenswürdigkeiten in München beschäftigt.

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Planking, Baguetting, Supermanning: Internet-Trends im Bild

Vom Friedensengel über den Flaucher bis zum Obststandl Didi sind dort viele Orte, teilweise auch Geheimtipps zu sehen, auf die man beim ersten Nachdenken vielleicht selber gar nicht gekommen wäre. Die Gemeinschaft nennt sich "Places to See in Munich before You Die" und sammelt seit Tagen viele Likes im sozialen Netzwerk.

Für die Münchner eine schöne Gelegenheit zur Erinnerung, wie gut sie es hier haben und für "Zuagroaste" gibt es viele Tipps, was sie vielleicht noch erkunden können.

Was meinen Sie? Welche Orte sollte man in München unbedingt gesehen haben? Teilen Sie uns Ihre Geheimtipps mit und diskutieren Sie in unserer Kommentarfunktion.

bix

Karlsplatz, Brötchen, Straßenbahn: Was Münchner niemals

Mit neuen Begriffen: Was Münchner nie sagen würden

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: 26 Flüchtlinge springen bei Laim vom Zug - Stundenlang Chaos
S-Bahn: 26 Flüchtlinge springen bei Laim vom Zug - Stundenlang Chaos
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
1200 Mitarbeiter zurück im runderneuerten BayWa-Hochhaus
1200 Mitarbeiter zurück im runderneuerten BayWa-Hochhaus

Kommentare