Bus fährt Kind an

Solln - Der Fahrer eines Busses konnte nicht rechtzeitig bremsen, als ein Kind mit seinem Tretroller auf die Straße fuhr. Obwohl er es mit seinem Bus erwischte, lief das Kind scheinbar unverletzt davon. Weniger glimpflich kamen die Businsassen davon.

 Am Montag gegen 16.50 Uhr fuhr ein 54-jähriger Busfahrer mit seinem Linienbus die Wolfratshauser Straße stadtauswärts. Auf Höhe Ascholdinger Straße sah der Mann eine Gruppe Erwachsener auf dem Gehsteig laufen, darunter auch zwei Kinder mit Tretrollern. Plötzlich trennte sich ein Kind von den Erwachsenen und fuhr mit seinem Roller auf die Straße.

Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichen nach links konnte der Busfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, er fuhr das Kind mit dem rechten vorderen Eck seines Busses an  -  es stürzte auf die Fahrbahn. Dort rappelte sich das Kind aber schnell wieder auf und ging mit einer Frau in Richtung Ascholdinger Straße weg. 

Nachdem der 54-jährige Busfahrer sein Fahrzeug zum Stehen brachte und ausstiegm,  waren beide verschwunden. Als der Mann dann  einen Blick nach hinten in seinen Bus warf, stellte er fest, dass wegen der Vollbremsung drei Fahrgäste gestürzt waren.  Eine  Frau erlitt einen Beinbruch,  zwei weitere Frauen kamen mit Prellungen und Schürfwunden davon. Über Verletzungen des Kindes ist indes nichts bekannt. Die Polizei bittet um Hinweise auf das Kind und seine Begleiter.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare