Bub fällt von Klettergerüst und wird schwer verletzt

München - Ein Drama auf einem Abenteuerspielplatz hat sich am Mittwoch ereignet. Dabei fiel ein 11-Jähriger fünf Meter in die Tiefe und wurde schwer verletzt.

Am Mittwochnachmittag war eine Mutter mit ihrem 11-jährigen Sohn beim Spielen auf einem Abenteuerspielplatz in der Albert-Schweitzer-Straße. Beim Klettern auf den Gestellen am Spielplatz verlor der Junge plötzlich den Halt und fiel, von der Mutter geschätzte, fünf Metern herab.

Daraufhin nahm sie ihren Sohn und brachte ihn in das Auto. Der Junge äußerte aber immer stärker werdende Schmerzen im Rücken, woraufhin die Mutter den Rettungsdienst alarmierte.

Die eingetroffenen Besatzungen eines Rettungswagen und des Notarztteams Süd-Ost untersuchten den Patienten. Aufgrund der Beschwerden und des Unfallhergangs entschieden sie sich, mit Unterstützung der Feuerwehr München, zu einer extrem patientenschonenden Transport in eine Münchner Klinik. Bei der intensiven Diagnose in der Klinik stellte sich schließlich heraus, dass der Junge zwei Brüche im Bereich der Brustwirbelsäule erlitten hatte.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare