Er stoppte den Todeslaster

+
Der Held: Mevludin P. stoppte mit seinem Klein-Lkw den rückwärts rollenden Sattelzug – und ­rettete damit das Leben des zwischen Wand und Lastzug eingeklemmten Fahrers

München - Es war eine Entscheidung von Sekunden. Sekunden, die über Leben und Tod entschieden. Mevludin P. (34) hat blitzschnell reagiert und damit einem 21-jährigen Fahrer eines Sattelzuges das Leben gerettet.

Dieser wäre in der Tiefgarage des Kaufhauses Oberpollinger vom eigenen Lastzug beinahe zerquetscht worden! Das ganze Drama: Gegen 8.45 Uhr hatte Mevludin P. einen Abfallcontainer in der Tiefgarage auf seinen Klein-Lkw geladen und wollte wieder in die Maxburgstraße ausfahren. Vor ihm fuhr ein schwerer Sattelzug über die steile Rampe. „Er hat in der Kurve mit dem rechten Außenspiegel an der Wand gestreift“, erinnert sich der 34-Jährige. „Der Fahrer ist ausgestiegen.“ Doch kaum hatte der Fahrer des 26-Tonners das Führerhaus verlassen, rollte der Sattelzug rückwärts!

„Der Fahrer hatte schon die Handbremse angezogen“, sagt Mevludin P. „Doch die Bremse wirkt auf die mittlere Achse und die stand an der steilen Rampe in der Luft.“

Da in der Kurve der Lenker des Sattelzuges eingeschlagen war, drückte die Zugmaschine den Fahrer immer dichter an die Wand. Der 21-Jährige schrie wie ein Wahnsinniger: „Hilfe, Hilfe, Hilfe!“

„Mir war sofort klar, ich muss was unternehmen“, erzählt Mevludin P. „Ich bin sofort dem rollenden Sattelzug im Rückwärtsgang entgegengefahren, so konnte ich ihn stoppen.“

Es war buchstäblich im letzten Moment. Der 21-jährige war bereits hilflos zwischen dem Sattelzug und der Wand eingeklemmt und bekam kaum noch Luft. Mit Hilfe von zwei Lufthebekissen befreiten Einsatzkräfte der Feuerwehr den eingequetschen Fahrer schließlich aus seiner misslichen Lage. Er wurde sofort in die Klinik gebracht. Abgesehen von einem schweren Schock kam der Brummifahrer mit Prellungen und Schürfwunden davon. „Er muss eine Nacht zur Beobachtung in der Intensivstation bleiben“, so Polizeisprecherin Claudia Künzel. Sie lobt den Einsatz von Mevludin P: „Wenn er den Lastzug nicht gestoppt hätte, wäre der Fahrer zerquetscht worden.“

Eberhard Unfried

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare