Der Täter hatte ein Messer

Fahrer am Taxistand ausgeraubt

München - Er wartete auf Fahrgäste - doch es kam ein Räuber: Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Taxifahrer (33) in Freimann Opfer eines unbekannten Mannes mit einem Messer.

Am Sonntagmorgen gegen 01.50 Uhr, saß ein 33-jähriger Taxifahrer in seinem Taxi und wartete auf Fahrgäste. Er befand sich laut Polizei am Taxistandplatz beim U-Bahnhof Fröttmaning. Plötzlich trat ein unbekannter Mann an ihn heran, der eine Mütze mit Sehschlitzen über das Gesicht gezogen hatte.

Er zog die Beifahrertür auf, streckte ihm ein Messer entgegen und forderte Bargeld. Der Taxifahrer öffnete verängstigt seinen Geldbeutel und hielt ihn dem Täter entgegen. Der entnahm daraus Bargeld in Höhe von knapp über 100 Euro Bargeld und flüchtete anschließend zu Fuß. Der 33-Jährige blieb unverletzt.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 185 cm groß, ca. 95 – 100 kg schwer, sprach gebrochen englisch mit tiefer Stimme, bekleidet mit knielangem Stoffmantel, schwarzer Hose, maskiert mit über den Kopf gezogener Strickmaske mit ausgeschnittenen Augenovalen

Zeugenaufruf: Wer hat die Tat beobachtet und kann Hinweise auf den Täter geben? Sachdienliche Hinweise werden vom Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Telefon 089 / 2910 – 0 entgegengenommen und auch von jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare