Fahrgast reißt Taxifahrer Geldbeutel aus der Hand

München - Von einem unbekannten Täter, den er zunächst als Fahrgast mitgenomen hatte, wurde ein Taxifahrer in der Nacht zum Sonntag in München ausgeraubt.

Am Sonntag gegen 2.25 Uhr, stieg der unbekannter Mann in Germering, Landsberger Straße/Untere Bahnhofstraße zu einem 49-jährigen Taxifahrer in dessen Taxi und nannte als Fahrtziel München-Milbertshofen. Die genaue Straße nannte er nicht, sondern lotste den Taxifahrer durch das Stadtgebiet.

An der Ecke Humperdinckstraße/Christoph-von-Gluck-Platz gab er vor, einen Hundert-Euro-Schein wechseln zu wollen, so berichtet die Polizei. Als der Taxifahrer seinen Geldbeutel nahm und das Wechselgeld zählte, entriss der Unbekannte den Geldbeutel mit mehreren Hundert Euro Bargeld und flüchtete. Der Taxifahrer erlitt dadurch leichte oberflächliche Hautabschürfungen am Ringfinger der rechten Hand.

Täterbeschreibung: Männlich, 20-25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, sehr schlank, südländischer Typ mit ausländischem (evtl. türkischem) Akzent, schwarze, kurze, glatte Haare, am linken Ohr runder Ohrstecker; er trug ein weißes Sweatshirt, ockerfarbene Jeans und helle Stoffturnschuhe.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare