Von hinten attackiert

Fahrgast würgt Taxifahrerin (53)

München - Attacke im Taxi: Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Sonntagmorgen eine Taxifahrerin (53) von hinten gewürgt, um an ihr Geld zu kommen. Doch die Hupe rettete sie.

Am Sonntagmorgen stieg in den frühen Morgenstunden ein bislang unbekannter Fahrgast in das Taxi einer 53-jährigen Taxifahrerin am Ostbahnhof ein. Um 02.25 Uhr forderte der Täter die Taxifahrerin auf, in der Fabinistraße in Kirchtrudering anzuhalten.

Er saß auf der Rückbank und plötzlich fing er an, sie von hinten zu würgen. Dazu forderte er die Herausgabe ihrer Einnahmen. Die 53-Jährige hatte Probleme, Luft zu bekommen und drückte mehrfach die Hupe. Danach verlor sie kurz das Bewusstsein.

Offensichtlich wurden Anwohner von dem Gehupe wach und machten das Licht in ihrem Haus an. Der Täter flüchtete aus dem Fahrzeug, ohne Geld zu erlangen. Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der über 15 Streifen beteiligt waren, verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre, ca. 180 cm groß, sehr schlank, dunkle kurze Haare, moderner Bart, dunkle Rahmenbrille mit großen Gläsern. Kleidung: gut gekleidet, schwarze Tuchhose, schwarzes Jackett / Trenchcoat. Sprach gutes Deutsch, vermutlich nicht als Muttersprache.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare