Nach S-Bahn-Chaos

Fahrgastverband fordert "zügiges Handeln"

München - Das S-Bahn-Chaos am Mittwoch war ganz besonders heftig. Das beklagt der Fahrgastverband Pro Bahn. Abhilfe könnte die Sendlinger Spange schaffen.

Das S-Bahn-Chaos am Mittwoch war ganz besonders heftig. Das beklagt der Fahrgastverband Pro Bahn: „Die von der Politik vor Jahren versprochenen Sofortmaßnahmen sind nicht mal im Ansatz sichtbar“, wetterte der Verband gestern. Er fordert, dass die Staatsregierung endlich „zügig handelt“ und die Sendlinger Spange umsetzt. Mit dieser Verkehrsverbindung wäre der Laimer Bahnhof weiterhin erreichbar gewesen. „Wenn ein politischer Wille vorhanden ist, dann könnte die Sendlinger Spange in Betrieb sein. Stattdessen lässt die Staatsregierung die Fahrgäste in der Kälte stehen“, so Pro Bahn.

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer
Die S-Bahn-Reinigungstrupps sammeln jeden Tag 1,5 Tonnen Müll. Wir haben einige der Saubermänner begleitet © Kurzendörfer

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Münchnerin klagt an: Hier schlägt mich ein Polizist beim WM-Fest am Flughafen
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.