Täter gesucht

Falsche Polizisten stehlen Bargeld aus Wohnung

Untersendling - Dreister geht's kaum: Zwei Unbekannte haben sich am Dienstag als Polizisten ausgegeben und ein Rentnerehepaar um ihr Erspartes gebracht. Nun sucht die echte Polizei nach ihnen.

Gegen 15 Uhr klingelten die zwei Unbekannten an der Wohnungstür des Ehepaares in Untersendling. Sie zeigten grüne Ausweise vor und gaben sich als Polizeibeamte aus. Zutritt zur Wohnung verschafften sie sich mit einer Geschichte, nach der bei den Rentnern eingebrochen worden sei und sie nun nach Fingerabdrücken suchen müssten. Das Rentnerpaar ließ die Männer in die Wohnung. Dort täuschte einer der Beiden Spurensicherungsmaßnahmen vor, sein Komplize  ging mit der Rentnerin ins Schlafzimmer, um das dortige Bargeld zu überprüfen.

Die Münchnerin zeigte dem Mann daraufhin ein Kuvert mit einem größeren Geldbetrag, das sie im Bett versteckt hatte. Der Täter nahm das Geld an sich und verließ mit seinem Partner fluchtartig die Wohnung. Die beiden Senioren verständigten die Polizei, die Sofortfahndung verlief jedoch ergebnislos.

Täterbeschreibung

Ein Täter wird wie folgt beschrieben: circa 50 Jahre alt, 185 Zentimeter groß, dick, kurze, schwarze Haare; bekleidet mit beigem bis über die Knie reichender Mantel.  

Sein Komplize als circa 40 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, schlank, mittelblonde, zur Seite gekämmte Haare; bekleidet mit beigem Mantel, der nicht ganz bis zu den Knieen reichte.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65 unter der  Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

tsp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare