Falschparker wütet gegen Strafzettel

+
Keine Unterschrift, kein Name: Christian Hotschek (53) ärgert sich über den „Strafzettel“.

München - Nein, das geht zu weit! Eine Verwarnung der Polizei akzeptiert Christian Hotschek (53) nicht. Der Münchner will sich  wehren - gegen ein Knöllchen.

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde will er einlegen und einen bösen Brief an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) schreiben. Warum? Wenn er schon im Halteverbot parkt, soll er wenigstens einen g’scheiten Strafzettel erhalten. Sagt Hotschek.

Sonntagnacht gegen ein Uhr geht der Berufskraftfahrer aus dem Tanzlokal Undosa am Starnberger See zu seinem Renault. Er sieht die orange Karte an der Scheibe. „Ohne Name, Stempel oder Unterschrift, einfach anonym hingeklatscht. Erst dachte ich, das ist ein Scherz!“ Dass Hotschek im Halteverbot geparkt hat, will er nicht ausschließen. „Im Dunklen habe ich vielleicht das Verbotsschild übersehen“, sagt er der tz. 

Das kosten Verkehrssünden im EU-Ausland

Das kosten Verkehrssünden im EU-Ausland

Im Polizeipräsidium Oberbayern Nord sieht man die Wut gelassen: „Der Verwarnungshinweis ist ein Entgegenkommen für den Fahrer, damit er in drei Wochen weiß, wieso er einen Bußzettel im Briefkasten hat“, sagt Hauptkommissar Günther Beck. Sobald viele Autos im selben Halteverbot-Bereich parken, werden die Kennzeichen auf der Sammelliste notiert. Aus Zeitersparnis verteilen die Beamten nur die Infokarten.

Beck: „Die Karte ist nett gemeint.“ Hotscheks Zorn bleibt groß: „Jeder normale Mensch muss sich immer ausweisen können. Das ist eine Frechheit und unverfroren von der Staatsgewalt.“ Von der Polizei könne man eine Vorbildfunktion erwarten. Trotz Protests - die 15 Euro Strafe wird Hotschek zahlen müssen.

C. Lewinsky

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare