In seiner Wohnung:

Familienvater bunkert 850 Gramm Marihuana

München - Insgesamt 850 Gramm Marihuana und auch Heroin hat ein 37-jähriger Familienvater in seiner Wohnung aufbewahrt, in der er mit seiner Frau und einem dreijährigen Kind lebte.

Am Dienstag wurde durch das Rauschgiftdezernat ein amtsbekannter 22-jähriger Kleindealer überwacht. Dieser konnte in den frühen Abendstunden dabei beobachtet werden, wie er sich in Berg am Laim im Hinterhof mit seinen Lieferanten traf und konspirativ Marihuana kaufte.

Bei der anschließenden Kontrolle wurden bei dem Kleindealer knapp über 20 Gramm Marihuana sichergestellt. Daraufhin wurden sowohl dieser, als auch sein Hintermann noch auf der Straße festgenommen. Die Staatsanwaltschaft München I ordnete unverzüglich eine Wohnungsdurchsuchung an.

Dabei konnten bei dem Hintermann fast 850 Gramm Marihuana und 2.200 Euro Bargeld, die über die ganze Wohnung verteilt versteckt waren, sichergestellt werden. Außerdem besaß er noch eine kleine Menge Heroin. Der Mann ist ein 37-jähriger Familienvater, der die Wohnung, in der das Rauschgift versteckt war, zusammen mit seiner Lebensgefährtin und dem gemeinsamen 3-jährigen Kind bewohnt.

Er ist seit den 90er Jahren unter anderem auch wegen verschiedener Drogendelikte polizeibekannt. Der Kleindealer konnte nach der Vernehmung heimgehen, sein 37- jähriger Hintermann wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Untersuchungshaft entscheidet.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare