An der Leo und am Hauptbahnhof

Gehüpft! Fans bleiben in U-Bahn-Aufzügen stecken

+
Nichts geht mehr: Die Feuerwehr musste am Samstagabend insgesamt 28 Fans aus Aufzügen befreien.

München - Der Andrang war zu groß: Sowohl an der Leopoldstraße als auch am Hauptbahnhof musste die Münchner Feuerwehr Fußballfans am Champions League-Abend aus U-Bahn-Aufzügen befreien.

Da war Schluss mit der Feierlaune: Am Hauptbahnhof und in der Giselastraße sind kurz nach Mitternacht zwei Aufzüge stecken geblieben - wegen Überfüllung und allzu heftiger Hüpfbewegungen der Fahrgäste.

Da sich die Aufzüge nicht mehr bewegen ließen, musste die Feuerwehr den Fahrkorb von oben öffnen um zu den Eingeschlossenen zu kommen. Über eine Leiter, gesichert durch einen Feuerwehrmann, gelangten die Fahrgäste schließlich ins Freie.  

Hunderttausende feiern CL-Sieg in München

Hunderttausende feiern CL-Sieg in München

Am Hauptbahnhof retteten die Feuerwehrleute elf, in der Leopoldstraße 17 Personen. Alle blieben unverletzt.

mm

 

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare