Mitten auf der Straße

Rentnerpaar wird von Trickdieb ausgenommen

München - Ein altes Münchner Ehepaar ist am Mittwochnachmittag einem Trickdieb zum Opfer gefallen - und das mitten auf der Straße.

Die 82 und 81 Jahre alten Münchner Eheleute waren am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr in der Gustav-Schiefer-Straße  unterwegs. Dort sprach sie plötzlich ein unbekannter Mann an, der behauptete, bereits bei ihnen zu Hause gewesen zu sein, da er für sie eine hohe Rückzahlung der „Jahresabrechnung“ hätte.

Der Unbekannte folgte dem gutgläubigen Ehepaar in dessen Wohnung, wo er behauptete, nur große Scheine zu haben und nach Wechselgeld fragte. Während die 81-Jährige dem Unbekannten 250 Euro aus der Nachtkommode holte, hatte auch ihr Ehemann dem Täter bereits 750 Euro übergeben. Mit beiden Beträgen verschwand der Mann mit der Behauptung, jetzt das Wechselgeld zu holen. Nachdem er nicht zurückkam, verständigten die Eheleute gegen 18 Uhr ihre Tochter, die wiederum die Polizei verständigte.

Täterbeschreibung: Der unbekannte Mann ist etwa 40 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß. Er hat dunkelbraune, kurze, glatte Haare und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit einem braun-beigen, kurzärmeligen, längsgestreiften Hemd.

Zeugenaufruf : Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht

Kommentare