10.000 feiern in der Münchner City

Video & Fotos: Riesengaudi bei Tanz der Marktweiber

München - Farbenprächtiges Spektakel in München: Mit flatternden Röcken und aufwändig verzierten Hüten haben die Marktfrauen beim Tanz auf dem Viktualienmarkt den Faschingsendspurt eingeleitet.

Der Tanz der Marktweiber ist immer für eine Überraschung gut. Denn die Standlfrauen studieren vor jedem Auftritt neue Tänze ein – und gestern durfte ausnahmsweise auch mal ein Herr bei der Show mitmachen. Christian Ude (SPD) feierte mit rund 10.000 Faschings-Fans seinen Kehraus als OB und fuhr mit den Marktweibern in der berühmten Linie 8 vom Weiß Ferdl über den Viktualienmarkt.

Mitten auf der Bühne hatten sie für ihn den besten Platz in der (fiktiven) Trambahn reserviert. Und obwohl der OB versicherte, er hätte sein MVV-Jobticket dabei, bekam er eine Fahrkarte für 2,30 D-Mark. Genau wie Pfarrer Rainer Maria Schießler, der die Standlfrauen in der Heilig-Geist-Kirche proben ließ.

Ude: "Man soll gehen, wenn die Prinzessin am schönsten ist"

Weil der OB mit seinem Zylinder so gar nicht zu den bunten Marktweibern passte, hatten die ihm einen neuen Hut mit Blümchen gebastelt. Leider etwas zu klein. Beim ersten Anfahren der Tram fiel er Ude wieder vom Kopf. Die nächsten Tänze verfolgte er dann mit den vielen anderen Maskierten (siehe unten) vom Publikum aus.

Auf lange Reden verzichtete Ude bei seinem 20. und letzten Faschings-Auftritt als OB. „Keine Angst, ich sage heute nicht viel“, rief er. „Nur so viel: Man soll gehen, wenn die Prinzessin am schönsten ist“, meinte er und lachte Prinzessin Lisa I. von der Narrhalla zu.

Tanz der Marktweiber: Bilder vom Viktualienmarkt

Tanz der Marktweiber: Bilder vom Viktualienmarkt

Vorher-Nachher: Als was haben Sie sich verkleidet?

Ich liebe Kostüme

Tina Gentner (36), Radio-Reporterin aus München

Obwohl ich frei habe, bin ich heute extra schon um 7 Uhr aufgestanden. Es dauert eben ein bisschen, bis ich mich komplett in eine Unterwasserwelt verwandelt habe. Mein Kostüm habe ich selbst gebastelt, aus blauen Müllsäcken, Netzen, Quietschenten und anderen Plastiktieren. Ich liebe Kostüme schon immer und verkleide mich so oft es geht.

Schweizer Verkleidungen

Roger Zehringer (65), Rentner aus Basel und annelore Rösner (65), Rentnerin aus München

Wir haben unsere Kostüme für die Basler Fastnacht in der Schweiz machen lassen. Dort gibt es jedes Jahr ein neues Motto. Die Veranstaltungen beginnen immer erst am Montag nach Aschermittwoch. Wir können nächste Woche dort weiterfeiern.

Fasching in München: Bilder vom bunten Treiben am Montag

Fasching in der Münchner City: Bilder vom Montag

Fasching in München 2014: Die besten Partys

bea

Die besten Faschingsfotos aus der Region

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare