Auf dem Viktualienmarkt

Bilder & Video vom Fasching in München: Die Marktweiber tanzen wieder

Tanz der Marktweiber am Viktualienmarkt mit OB Dieter ReiterFoto: Marcus Schlaf, 09.02.2016gespeichert unter tanz13SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
1 von 49
Narrisch, bunt und ausgelassen: Monatelang haben sich die Marktfrauen auf den traditionellen Tanz vorbereitet. Tausende Zuschauer verfolgten am Viktualienmarkt das närrische Treiben.
Eine Marktfrau tanzt am 09.02.2016 bei der Eröffnung des traditionellen Faschingstreibens auf dem Viktualienmarkt in München (Bayern) beim Tanz der Marktweiber mit. Foto: Matthias Balk/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
2 von 49
Monatelange Vorbereitung: Der Tanz der Marktweiber zählt zu den Höhepunkten des Münchner Faschings.
Kostümierte Besucher sehen sich am 09.02.2016 die Eröffnung des traditionellen Faschingstreibens auf dem Viktualienmarkt in München (Bayern) an. Foto: Matthias Balk/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
3 von 49
Kostümierte Besucher beim traditionellen Faschingstreibens auf dem Viktualienmarkt in München.
Der Oberbürgermeister von München, Dieter Reiter (SPD) tanzt am 09.02.2016 bei der Eröffnung des traditionellen Faschingstreibens auf dem Viktualienmarkt in München (Bayern) einen Wiener Walzer mit einem der Marktweiber. Foto: Matthias Balk/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
4 von 49
Beim Tanz der Marktfrauen hat OB Dieter Reiter echte Führungsqualität gezeigt. 
Ein als Teufel verkleideter Mann nimmt am 09.02.2016 an der Eröffnung des traditionellen Faschingstreibens auf dem Viktualienmarkt in München (Bayern) teil. Foto: Matthias Balk/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
5 von 49
Kostümierte Besucher beim traditionellen Faschingstreiben auf dem Viktualienmarkt in München.
Der Oberbürgermeister von München, Dieter Reiter (SPD) verzieht am 09.02.2016 bei der Eröffnung des traditionellen Faschingstreibens auf dem Viktualienmarkt in München (Bayern) zwischen zwei Tänzerinnen sein Gesicht. Foto: Matthias Balk/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
6 von 49
Mit SPD-roter Fliege. Der OB beim Fasching am Viktualienmarkt. 
Tanz der Marktweiber am ViktualienmarktFoto: Marcus Schlaf, 09.02.2016gespeichert unter tanz7SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
7 von 49
Narrisch, bunt und ausgelassen: Monatelang haben sich die Marktfrauen auf den traditionellen Tanz vorbereitet. Tausende Zuschauer verfolgten am Viktualienmarkt das närrische Treiben.
Tanz der Marktweiber am ViktualienmarktFoto: Marcus Schlaf, 09.02.2016gespeichert unter tanz4SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
8 von 49
Narrisch, bunt und ausgelassen: Monatelang haben sich die Marktfrauen auf den traditionellen Tanz vorbereitet. Tausende Zuschauer verfolgten am Viktualienmarkt das närrische Treiben.

München - Der Tanz der Marktweiber auf dem Viktualienmarkt hat am Faschingsdienstag den Endspurt im Münchner Fasching eingeläutet. Am Viktualienmarkt und in der Fußgängerzone feierten am Dienstag 25.000 Besucher den Faschingshöhepunkt.

Quietschbunte Kleider, üppig dekoriert mit Früchten, Blüten und Käse-Ecken, dazu ausladende Hüte – die tanzenden Marktweiber haben den rund 7000 Zuschauern am Viktualienmarkt eine fröhliche, schwungvolle Show geboten. Am Nachmittag feierten die Faschingsfreunde dann mit Mallorca-Stimmungskanone Mickie Krause am Stachus und Marienplatz – mehr als 25 .000 Menschen tanzten zu Spitzenzeiten am Faschingsdienstag zu „Reiß die Hütte ab“, „Geh mal Bier holen“ und „Zehn nackte Friseusen“.

Mickie Krause heizte den Faschingsfans am Stachus und später noch einmal am Marienplatz ein.

Das schwere Zugunglück bei Bad Aibling nur wenige Stunden zuvor trübte die Stimmung in der Münchner Innenstadt kaum. Auf seinen morgendlichen Facebook-Gruß „Petra und ich wünschen Euch einen schönen Faschingsdienstag!“ erntete OB Dieter Reiter (SPD) viel Zustimmung. Doch auch Kritiker meldeten sich zu Wort („Wie kann man jetzt nur an Fasching denken“). Das traditionelle Geldbeutelwaschen am heutigen Aschermittwoch sagten Reiter und die Brauerei Hacker-Pschorr „aus Respekt vor den Opfern“ ab. Reiter ließ zudem seine weiteren Faschingstermine am Nachmittag und Abend ausfallen.

Während sich die Kunde vom Zugunglück am Vormittag erst langsam herumsprach, schunkelte sich bei milden Temperaturen das Publikum rund um die Bühne beim Tanz der Marktweiber schnell warm. Die Garde der Faschingsgesellschaft Narrhalla hatte mit akrobatischen Einlagen, Tanz und einer wagemutigen (Stoff-)Löwendressur die Wartezeit wie im Flug vergehen lassen. Das Faschingsprinzenpaar Christina II. und Andreas II. tanzte – in majestätischem Krinolinenkleid und Uniform – im Dreivierteltakt über die Bühne. Reiter eröffnete das närrische Treiben und tanzte mit einer der Standlbesitzerinnen einen Wiener Walzer. Die Kostümierung des Rathauschefs fiel recht dezent aus: Reiter hatte sich für eine glitzernde rote Fliege und Weste entschieden, seine Frau Petra kam im Partnerlook mit roter Perücke.

Eine Stunde lang erheiterten die Marktweiber die Zuschauer mit fröhlichen Tanzeinlagen und flotten Sprüchen. Auch das traditionelle „Ein Wagen von der Linie 8“ nach Weiß Ferdl fehlte nicht. „Es ist doch schön, dass so viel los ist“, sagt Franzi Wagner. Sie ist mit Steffi Fischer und Vroni Wagner am Viktualienmarkt unterwegs. Das Trio hat sich als Frösche verkleidet. „Der Tanz der Marktweiber ist Tradition. Es ist das Schöne an München, dass Traditionen hier gelebt werden.“

Spaß haben auch die Kumpels Tobi und Alex, die als Weihnachtsmann und Osterhase den Übergang der Jahreszeiten demonstrieren wollen. Vor allem Kindern gefalle ihre Verkleidung, sagt Tobi. Allerdings erwarteten sie sich dann auch Geschenke vom Weihnachtsmann – und die gab’s nicht. Michaela Steinhoff und Susanne Plechinger fanden die Ballett-Aufführung toll. Die beiden waren nicht zum ersten Mal beim Tanz der Marktweiber und bedauerten, dass sich das Programm doch teilweise wiederhole

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Zwei Tote bei Unfall in Trudering: Bilder
Zwei Tote bei Unfall in Trudering: Bilder
Alle Kandidaten: Sie wollen für München in den Bundestag
Alle Kandidaten: Sie wollen für München in den Bundestag
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Laim
Plötzlich fuhr er gegen den Baum: Motorradfahrer tödlich verunglückt
Plötzlich fuhr er gegen den Baum: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Kommentare