"Faule Eier" sorgen für Feuerwehreinsatz

München - Weil es nach faulen Eiern roch, hat eine Geschäftsinhaberin in Pasing die Feuerwehr alamiert. Durch intensives Lüften wurde vermeintliche die Gefahr behoben.

Rohrreinigungsarbeiten mit verdünnter Salzsäure im zweiten Obergeschoss eines Woh- und Geschäftsgebäudes in Pasing verursachten einen unangenehmen Geruch. Genauer gesagt, es roch nach faulen Eiern. Diesen Eindruck hatten zumindest eine Geschäftsinhaberin und ihre zwei Mitarbeiter im Haus. Weil unklar war, woher der Gestank kam, alamierten sie die Feuerwehr. 

Die Einsatzkräfte konnten bei ersten Messungen eine leicht erhöhte Konzentration von Kohlenmonoxid und Säure feststellen. Nach dem die Räume intensiv gelüftet und abschließend nochmal die Werte gemessen wurden, konnte der Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen werden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare