FC-Basel-Fans kommen! Damals gab's viel Ärger

München - Die Spieler sind schon da, am Dienstag treffen auch die Fans des FC Basel zum Spiel gegen den FC Bayern in München ein. Beim letzten Besuch gab es erhebliche Probleme.

Die Spieler des FC Basel sind am Montag um 11.20 Uhr am Münchner Flughafen gelandet. Auch das Team-Hotel, das Mandarin Oriental in der Nähe des Marienplatzes, haben die Schweizer gegen 13 Uhr bereits bezogen.

Lesen Sie dazu:

Hooligan-Alarm am HBF und vor der Arena: Bilder und Video

Fehlen nur noch die Fans der Eidgenossen. Diese werden am Dienstagnachmittag um 16:16 Uhr am Münchner Ostbahnhof erwartet. Da der Zug für die Ankunft am Hauptbahnhof zu lang ist, müssen die Anhänger des FC Basel bereits am Ostbahnhof aussteigen. Dabei droht erneut Ungemach. Beim letzten Champions-League-Besuch in München im Dezember 2010 wurden fünf Schweizer Fans am Hauptbahnhof festgenommen.

Hooligan-Alarm am Hauptbahnhof und vor der Allianz Arena

Hooligan-Alarm am Hauptbahnhof und vor der Allianz Arena

1100 Beamte der Bundes- und Landespolizei hatten damals mitten im Advent die Ankunft von rund 800 potenziellen Fußball-Randalierern aus Basel erwartet.

Die Beamten sperrten am Hauptbahnhof zwei Gleise komplett, um die Fans einzukesseln und sie wie am Flughafen einzeln inklusive ihres Gepäcks zu kontrollieren. Die Basler waren über die Sonderbehandlung und die damit verbundene Wartezeit überhaupt nicht erfreut. "Das sind alles Nazis, die hier kontrollieren", schimpfte ein vermummter Fan.

Ein Fan wurde wegen Beamtenbeleidigung vorläufig festgenommen, vier weitere kamen wegen Rauschmittelbesitzes in Polizeigewahrsam.

Weil das Champions-League-Spiel aber wie am Dienstag erst um 20.45 Uhr in der Allianz-Arena angepfiffen worden war, trieben sich die fanatischen Anhänger der Basler Ultra-Gruppierung „Inferno“ den ganzen Tag in der Münchner Innenstadt herum.

Damit werden die Beamten des Münchner Unterstützungskommandos (USK) wohl auch am Dienstag beschäftigt sein.

dop/kim/pie/al.

Rubriklistenbild: © pie

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare