Bundespolizei sucht Zeugen

Feiernde Fußballfans wüten in S-Bahn - 1500 Euro Schaden

+
In einer gut gefüllten S-Bahn haben Fußballsfans in der Nacht zum Montag gewütet. Schaden: 1.500 Euro.

München - Feiern ja, randalieren nein: Nach dem WM-Sieg haben in der Nacht zum Montag Fußballfans in einem Zug der Linie S2 randaliert und 1500 Euro Schaden verursacht. Aber die Bundespolizei ist den Tätern auf der Spur...

Am Sonntagabend wurde laut Mitteilung der Bundespolizei in einer S2, auf dem Weg von Petershausen nach München, von bislang unbekannten Tätern, durch Vandalismus Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro angerichtet.

Ersten Ermittlungen der Bundespolizei zufolge haben die Randalierer in einer sehr gut gefüllten S-Bahn kurz nach Mitternacht ab dem Haltepunkt Hirschgarten in einem Waggon acht Leuchtstoffröhren, inklusive sechs Lampenrastern an der Decke beschädigt sowie eine Montageklappe über der Einstiegstüre zerbrochen und mutwillig aus der Verankerung gerissen.

Der Schaden wurde von einem Triebfahrzeugführer gegen 00:20 Uhr am Münchner Ostbahnhof festgestellt. Bei den Randalierern handelte es sich um ausufernd "feiernde" Fußballfans, die am Haltepunkt Hirschgarten (vermutlich vom Public Viewing des WM-Finales kommend) einstiegen und stadteinwärts fuhren.

Die Bundespolizei hat die Auswertung der Videoüberwachung veranlasst und Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Wer sachdienliche Angaben zur Ermittlung der Täter machen kann, wird gebeten sich unter 089-5155500 bei der Bundespolizeiinspektion München zu melden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare