Kleine Überraschungen für Kunden

So feiert die Schranne ihren ersten Geburtstag

+
Zum ersten Geburtstag steigt am Samstag in der Schranne eine Feier mit vielen Überraschungen für die Kunden

München - Essen, trinken, shoppen – seit einem Jahr kann man das wieder in der schicken neuen Schrannenhalle am Viktualienmarkt. Am Samstag steht eine Feier an - mit kleinen Überraschungen.

Am 13. Oktober öffnete Betreiber Hans Hammer (40) die Türen zu seinem Schmuckstück. Nun zieht der Münchner Unternehmer Bilanz. „Es war ein tolles Jahr. Wir sind mit einem guten Konzept gestartet, mussten aber auch einiges verbessern“, sagt Hammer.

Nach einer Umfrage bei den Kunden wurde beispielsweise die Anzahl der Sitzplätze erhöht. Laut Hammer sei trotzdem noch einiges zu tun. „Viele Menschen kennen die Schranne noch nicht“, sagt er. „Das müssen wir ändern.“ Jetzt sei aber Feiern angesagt. Am Samstag warten zum Einjährigen kleine Überraschungen auf die Kunden. Es werden hunderte Pralinen verteilt und Prozente vergeben. Denn auch die Händler ziehen positive Bilanz. Das sagen sie zu einem Jahr Schranne:

Marie-Anne Hollenz

Viviane Altmann (23), Verkäuferin am Tee-Handels-Kontor Bremen

Unser Renner: Unser beliebtester Tee ist im Herbst und Winter der gebrannte Mandeltee (150 Gramm zu 5,30 Euro). Damit kann man sich bei der Kälte auf die Couch kuscheln.
Unser liebster Kunde: Ein Stammkunde kommt alle zwei Wochen und kauft gleich fünf Päckchen Sommer-Darjeeling. Das find ich super.
Was besser werden muss: Es gibt zu viele Kucker, die sich nicht mal beraten lassen wollen.

Marina Müllner (61), Weinsommelière am Hillinger-Stand

Unser Renner: Das ist die Cuveé Hill Side (Flasche: 14,90 Euro). Ein trockener Rotwein, der zu jedem Essen passt, auch zu Fisch.
Unser liebster Kunde: Neben normalen Menschen kaufen auch Promis wie Dieter Kronzucker bei uns ein. Ich habe aber keine Vorlieben, solange sich jeder benimmt.
Was besser werden muss: Ich habe nichts zu beanstanden. Hier herrscht eine gute Atmosphäre mit Niveau.

Antonio Loggia (24), Melanie Hofmann (23) vom Tiroler Bauernstadl

Unser Renner: Das ist der Tiroler Bergkäse (100 Gramm zu 2,40 Euro), der zwölf Monate gereift ist. Er wird aus Rohmilch hergestellt und ist sehr würzig.
Unser liebster Kunde: Das ist eine ältere Dame, die öfters Speck kauft. Die Melanie war zwei Monate weg. Als sie wieder da war, hat sich die Kundin sehr gefreut.
Was besser werden muss: Manchmal ist wenig los, weil viele eher auf den Viktualienmarkt zum Einkaufen gehen.

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

"Unser München": Münchner Stadtteile im Porträt

auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
S-Bahn-Chaos: Auch am Dienstag lief es nicht rund
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare