Das war wohl nichts

Kassiererin lässt Betrügerin auflaufen

München - Eine Betrügerin wollte die Kassiererin eines Drogeriemarktes in München abzocken. Das ging aber gehörig schief.

Die 35-jährige Frau wollte am Mittwochnachmittag lediglich eine Getränkedose in einem Drogeriemarkt in München (Lerchenau) bezahlen. Wie die Polizei berichtet, zog sie einen 50-Euro-Schein aus dem Geldbeutel, behielt diesen aber die ganze Zeit in der Hand, während sie durchgehend auf die Kassiererin einredete.

Gleichzeitig wühlte sie im Münzfach ihres Geldbeutels nach passendem Kleingeld  und ließ den Fünfziger wieder verschwinden - ganz klar: Sie versuchte es mit einem Wechselgeldbetrug. Die Betrügerin wollte sich auf einen 50-Euro-Schein herausgeben lassen, den sie der Kassiererin gar nicht gegeben hatte.

Sie hat aber wohl nicht damit gerechnet, dass die Drogeriemarktmitarbeiterin sehr, sehr aufmerksam war. Sie hatte längst mitbekommen was da läuft, das Geld sicher verwahrt und die Polizei gerufen. Die Betrügerin ging leer aus.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party mit 130 Menschen in München: Corona-Maßnahmen „komplett ignoriert“ - Polizei rückt mehrfach aus
Party mit 130 Menschen in München: Corona-Maßnahmen „komplett ignoriert“ - Polizei rückt mehrfach aus
Streik-Schock: Erhebliche Einschränkungen im Nahverkehr erwartet - Kritik an Reaktion von OB Dieter Reiter - „schäbig“
Streik-Schock: Erhebliche Einschränkungen im Nahverkehr erwartet - Kritik an Reaktion von OB Dieter Reiter - „schäbig“
Münchner Polizei-Skandal zieht weite Kreise: Über 200 Beamte sind an den Ermittlungen beteiligt
Münchner Polizei-Skandal zieht weite Kreise: Über 200 Beamte sind an den Ermittlungen beteiligt
Wetter in München: DWD gibt amtliche Warnung aus! Winterliche Nacht steht bevor
Wetter in München: DWD gibt amtliche Warnung aus! Winterliche Nacht steht bevor

Kommentare