Mehrere Fahrzeuge beteiligt

BMW-Fahrerin (20) übersieht Motorradfahrer (18) - schwer verletzt

Ein kurzer, unaufmerksamer Moment - und schon war es passiert: Eine 20-Jährige aus dem Landkreis München übersah beim Abbiegen einen Motorradfahrer. Der flog über ein anderes Auto und wurde schwer verletzt.

Das Polizeipräsidium München berichtet: Am Montag gegen 15.20 Uhr fuhr eine 20-Jährige aus dem Münchner Landkreis mit ihrem Pkw BMW auf der Dülferstraße stadtauswärts und wollte nach links in die Ratoldstraße abbiegen. Dabei übersah sie den ihr entgegenkommenden 18-jährigen Motorradfahrer mit seiner BMW. Durch die Wucht des Aufpralls flog der Motorradfahrer über die Motorhaube eines aus der Ratoldstraße kommenden und verkehrsbedingt an der Einmündung zur Dülferstraße wartenden 38-Jährigen mit seinem BMW. 

Trotz der getragenen Schutzkleidung verletzte sich der Motorradfahrer durch den Sturz schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt mehrere 10.000 Euro. Die Ratoldstraße war während der Unfallaufnahme für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Die Buslinie 172 wurde umgeleitet. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Feldmoching/Hasenbergl – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare