Täter überführt

Dieb tappt in Chemiefalle

München - Die Taten liegen schon Monate zurück. Jetzt hat die Polizei einen Tresordieb überführt - mit Hilfe einer chemischen Substanz.

Zwischen Donnerstag, 19.12.2013 und Dienstag, 07.01.2014, konnte ein 29-jähriger Münchner aus einem Tresor in einem Gebäude in der Blodigstraße im Hasenbergl mehrere Hundert Euro entwenden. Da an dem Tresor keine Aufbruchspuren waren, bestand der Verdacht, dass der Täter Kenntnisse über die Öffnungsmöglichkeiten des Tresors hatte.

Beamte der Münchner Kriminalpolizei statteten daraufhin den Tresor mit einer Diebesfalle aus. Am Dienstag, 18.02.2014, öffnete der nicht berechtigte 29-Jährige den Tresor und kam in Kontakt mit der chemischen Substanz der Diebesfalle. Er stritt die Tat ab. Mittlerweile konnte ihm durch ein chemisches Gutachten seine Tatbeteiligung zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht

Kommentare