Mindestens zwei Täter

Einbruch in Lottogeschäft: Diebe stiegen übers Fenster ein

Über das Vordach einer Ladenzeile stiegen Diebe in ein Lottogeschäft ein. Mit ihrer Beute im Wert von mehreren tausend Euro konnten sie unerkannt entwischen. 

Hasenbergl - Zwei bislang unbekannte Täter brachen in ein Lottogeschäft am Hasenbergl ein. Wie die Münchner Polizei mitteilt, fand der Einbruch im Zeitraum von Montag, 18.30 Uhr, bis Dienstag, 4.45 Uhr, statt. 

Die Einbrecher kletterten wohl zunächst auf das Vordach einer Ladenzeile in der Weitlstraße und rissen ein Gitter vom Einstiegsfenster ab. Anschließend drückten sie das Oberlicht auf und stiegen in das Lottogeschäft ein. 

Diebstahl im Wert von mehreren tausend Euro

Aus der Auslage wurden Zigaretten, Drehtabak, Modeschmuck und diverse Ledergeldbeutel im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die unbekannten Täter verließen das Geschäft anschließend wieder über den Einstiegsweg.

Aufgrund der Spurenlage im Schnee geht die Polizei von mindestens zwei Tätern aus. Zur Abtransport ihrer Beute hatten die Einbrecher vermutlich mehrere Behältnisse dabei. 

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach Zeugen: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Weitlstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: 

Gemieteter Sportwagen beschleunigt rasant - ein 50-Jähriger wird dabei verletzt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa/Silas Stein (Symbolfoto) 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.