Lapsus mit Folgen

Lkw kippt um - Fahrer verletzt

München - In der Glockenblumenstraße im Münchner Norden ist einem Lkw-Fahrer am Freitag ein Missgeschick passiert: Sein Gefährt ist umgekippt.

Das passiert, wenn's kurz vor dem Wochenende noch pressiert: Der Fahrer einer Baustofffirma wollte am Freitag gegen 16.30 Uhr eine Palette Bodenplatten mit dem Ladekran seines Lkw an einer Baustelle auf der linken Straßenseite ausladen. Nach örtlichen Informationen fuhr er dazu zwar die linken Abstützungen, nicht aber die rechten aus.

Als er dann möglicherweise versehentlich aber seinen Kran nach rechts schwenkte, ging's dahin: das Schwerfahrzeug neigte sich, der Fahrer sprang gerade noch von seinem Sitz ab, und kurz darauf befand sich der Lkw in der stabilen Seitenlage, der Ladekran in einer Hecke.

Mit leichten Verletzungen kam der Pechvogel ins Krankenhaus. Die Bergung des Havaristen übernahm in den Abendstunden eine Privatfirma.

mm

Rubriklistenbild: © Gaulke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare