Cleveres Zamperl

Entwischter Hund fährt alleine mit U-Bahn nach Hause

+

München - Der Hund ist der beste Freund des Menschen - deswegen griff ein Hundebesitzer am Donnerstag auch zum Telefon und wählte die Nummer der Polizei, als sein Zamperl den Abflug gemacht hatte.

Was war passiert? Der kleine Malteser-Hund "Jacki" war seinem Herrchen gegen 16.40 Uhr entwischt und schon seit 30 Minuten nicht zurück gekehrt. Die Suchaktion des Mannes sei ergebnislos verlaufen, deswegen alarmiere er nun die Polizei.

Doch schon um 17.46 Uhr kam die Entwarnung: Der pfiffige Hund war nämlich einfach auf eigene Faust in die U-Bahn gestiegen und an der richtigen Haltestelle in Hasenbergl ausgestiegen. Mitarbeiter der MVG beobachteten den herrenlosen "Jacki" dabei. Ob der Hund eine Fahrkarte gelöst hatte, ist laut Polizei nicht bekannt.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare