Unfall an der Dachauer Straße

Lkw fährt bei Rot und erfasst Auto: Pkw-Fahrer schwer verletzt

Ein Lkw-Fahrer missachtet eine rote Ampel und erfasst einen Pkw, der gerade abbiegen will. Dessen Fahrer wird schwer verletzt und muss mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. 

Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am 24. Februar gegen 13.15 Uhr. Demnach fuhr ein Lkw-Fahrer (41) mit seinem Volvo-Lkw auf der Dachauer Straße stadteinwärts. Er überquerte die Otto-Warburg-Straße geradeaus, obwohl die Ampel an der Kreuzung für ihn Rot zeigte. Dabei erfasste er den Alfa Romeo eines 54-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, der dort von der Dachauer Straße aus links abbog. Der Lkw stieß frontal gegen die Seite des abbiegenden Pkw. Der Pkw-Fahrer, der nicht angeschnallt war, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde von einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. 

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 18.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste der Unfallort gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Lkw-Fahrer wurde wegen einer fahrlässigen Körperverletzung angezeigt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Stammtisch trifft sich vor der Handykamera - weitere Aktionen rühren einen Corona-geplagten Wirt zu Tränen
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Corona in München: Diese Geschäfte haben geöffnet - Eine große Übersicht
Von Einheimischen angefeindet: Münchner Urlauber in Südamerika gefangen - „Drehen ein bisschen am Rad“
Von Einheimischen angefeindet: Münchner Urlauber in Südamerika gefangen - „Drehen ein bisschen am Rad“
Mega-Projekt am Sendlinger Tor: Erster Blick in den neuen U-Bahnhof
Mega-Projekt am Sendlinger Tor: Erster Blick in den neuen U-Bahnhof

Kommentare