Polizei sucht nach Zeugen

Brutaler Angriff: Unbekannter schlägt auf Münchner ein (17) - dann kommt es gar zu medizinischem Notfall

Der 14 Hektar große Fasaneriesee im Münchner Norden, zwischen Lerchenauer und Feldmochinger Straße, bietet Sonnenhungrigen auf den Liegewiesen Platz zur Erholung.
+
Der 14 Hektar große Fasaneriesee im Münchner Norden, zwischen Lerchenauer und Feldmochinger Straße, bietet Sonnenhungrigen auf den Liegewiesen Platz zur Erholung.

In München wurde ein 17-Jähriger Opfer eines brutalen Angriffs. Ein Unbekannter schlug derartig auf ihn ein, dass er wegen akuter Atemnot in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

München - Die Tat ereignete sich bereits am Freitag, den 18. Juni. Jetzt sucht die Polizei nach dem unbekannten Mann, der einen 17-jährigen Münchner brutal angriff. Wie die Beamten mitteilen, befand sich der 17-jährige Münchner gegen 19:15 Uhr im Bereich der Toni-Pfülf-Straße auf dem Weg zu einem Treffen mit Freunden. Ungefähr auf Höhe des Fasaneriesees kam ihm dann eine laut schimpfende, alkoholisierte männliche Person entgegen, die ihn mit abwertenden Beleidigungen anbrüllte. Daraufhin schrie ihn der 17-Jährige an und bat um Ruhe. 

Münchner (17) am See brutal angegriffen - dann setzt plötzlich Atemnot ein

Wie es weiter heißt, kam der unbekannte Täter auf den 17-Jährigen zu und schlug ihm zweimal mit der Faust gegen Kopf und Hals. Kurz darauf entfernte er sich dann. Die Schläge waren so stark, dass der Münchner Atemnot feststellte, woraufhin er sich in die Feldmochinger Straße begab, wo er bekannte Personen traf. Sie gingen zu einem nahen Schrebergarten und verständigten den Rettungsdienst. Dieser nahm den 17-Jährigen mit zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Vor Ort musste er aufgrund von Schwellungen im Halsbereich, die zu einer massiven Atemnot führten, vom Notarzt behandelt werden. Die Polizei wurde vom Krankenhaus über die Gewalttat informiert und hat jetzt einen Zeugenaufruf gestartet, um den unbekannten Schläger auf die Spur zu kommen:

München: Nach brutalem Angriff am Fasaneriesee: Polizei sucht jetzt nach Zeugen

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 30 - 40 Jahre, ca. 180 cm, deutsch, normale bis hagere Figur (ca. 70 kg), schwarzes Käppi ohne Logo, Glatze oder kurze Haare; blaues T-Shirt ohne Aufdruck, kurze Jeanshose, Badelatschen/Sandalen, Rucksack und stark betrunken.

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Toni-Pfülf-Straße/Max-Wönner-Straße/ Fasaneriesee/Feldmochinger Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Noch mehr Nachrichten aus München lesen Sie in unserem brandneuen München-Newsletter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare