Mehrere Tausend Euro gestohlen

Dreister Betrug in München: Falscher Polizist nimmt falschen Handwerker fest

+
Einer Seniorin aus München wurden mehrere Tausend Euro gestohlen. (Symbolfoto)

In München haben zwei Betrüger eine Seniorin bestohlen. Sie klingelten zu unterschiedlichen Zeiten an der Wohnung, einer der beiden Männer gab sich dabei sogar als Polizist aus. 

München - Sie werden immer dreister und skrupelloser – und denken sich ständig neue Maschen aus: In der Fasanerie haben zwei Betrüger einer Seniorin mehrere Tausend Euro gestohlen. Diesmal gab sich der eine als Handwerker aus, der andere als Polizist. Der falsche Beamte fesselte den falschen Wasserwerker sogar im Gang der Wohnung.

Der erste Betrüger klingelte am Montag gegen 11 Uhr bei der fast 90-Jährigen an der Lassallestraße. Er gab vor, wegen eines Wasserrohrbruchs Reparaturen durchführen zu müssen. Die Seniorin solle währenddessen das Wasser im Bad laufen lassen. Plötzlich kam der zweite Betrüger in die Wohnung, gab sich als Polizist aus und erklärte der Seniorin, dass es sich bei dem Handwerker um einen Kriminellen handle, den er festnehmen wolle. Er fesselte seinen Komplizen und forderte die Frau auf, nach ihren Wertsachen zu sehen. Sie bemerkte, dass eine Tasche mit Bargeld fehlt. Dann verließen beide Männer die Wohnung. Hinweise unter Telefon 089/29 10-0. 

Lesen Sie auch: Falscher Polizist gewinnt Vertrauen von Münchnerin - dann spielen sich über Monate abscheuliche Dinge ab

Auch interessant: Senioren abgezockt: Betrüger müssen jahrelang in Haft - Rekordstrafen für falsche Polizisten

Das könnte Sie auch interessieren: Unmoralische Wohnungs-Anzeige in München: Zahlreiche Frauen melden sich - obwohl es einen Haken gibt

weg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Reise-Odyssee nach Traumurlaub: Familie braucht zehn Stunden von Mallorca nach München
Reise-Odyssee nach Traumurlaub: Familie braucht zehn Stunden von Mallorca nach München
Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt: Fahrgäste müssen Geduld mitbringen
Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt: Fahrgäste müssen Geduld mitbringen
Betrunkener auf E-Scooter erwischt - dann eskaliert Kontrolle und ein Polizist muss ins Krankenhaus
Betrunkener auf E-Scooter erwischt - dann eskaliert Kontrolle und ein Polizist muss ins Krankenhaus

Kommentare